Der vierte König lebt! Edzard Schaper – Dichter des 20. Jahrhunderts

2013/04/10

Flyer zur Veranstaltung

Edzard Schapers (1908-1984) Bücher erreichten eine Auflage von über sechs Millionen. Durch die Lektüre erfuhren die Leser die bildende und zugleich heilende Kraft von Dichtung, Kunst und Kultur. Schaper war in seinem ganzen Wesen ein Grenzgänger; dies zeigt sich bereits in seiner Biografie, die ihn von Deutschland über Estland, Finnland und Schweden in die Schweiz geführt hat. Als ein Mensch, dessen Passion das Schreiben gewesen ist und der wegen der Freimütigkeit seines Denkens und Schreibens sowohl vom sowjetischen Russland als auch vom nationalsozialistischen Deutschland zum Tode verurteilt worden ist, bringt er das scharfe Licht des Schriftstellers in das Dunkel der europäischen Geschichte. Die von Uwe Wolff geleistete Wiederentdeckung von Schapers Leben und Werk öffnet den einmaligen Blick in den Nordosten Europas - ins Baltikum, nach Finnland und Skandinavien, nach Polen und St. Petersburg - und erzählt die Geschichte des vergangenen Jahrhunderts. Begleitend wurden Materialien aus der Forschungsbibliothek und der Dokumentesammlung des Herder-Instituts gezeigt, die das Leben und Werk Edzard Schapers beleuchten.

Uwe Wolff