Konfliktregionen im östlichen Europa - Auftaktkonferenz des Loewe-Schwerpunktes

Programm der Tagung

20.-21. Juli 2017 in Gießen
Universitätshauptgebäude der Justus-Liebig-Universität Gießen
Ludwigstraße 23

Donnerstag, 20.07.2017

10:00 | Konzeptvortrag Monika Wingender (Gießen), Peter Haslinger (Marburg/Gießen)
Regionalität, Diversität, Konflikt

10:45 | Keynote Lecture 1 Dirk Uffelmann (Passau) ‚Russophone Russophobie‘ in der Konfliktregion ukrainisches Internet
11:45 | Kaffeepause

12:00 | Panel I
Nadya Trach (Gießen) Language Policies in Contemporary Ukraine, Georgia and Moldova
Eszter Gantner (Marburg) E-Conflicts – Conflicting Historical Narratives in the Web: The Case of Hungary and Slovakia
13:00 | Mittagspause (Zweigstelle des Herder-Instituts an der JLU, Ludwigstraße 34, 35390 Gießen)

14:00 | Keynote Lecture 2 Stefan Wolff (Birmingham) Researching Conflict in Eastern Europe: Perspectives from Comparative and International Politics
15:00 | Kaffeepause

15:30 | Panel II
Andrea Gawrich, Lusine Badalyan, Vera Axyonova (Gießen) Understanding the Dynamics of Inter-Organisational Relations: How Compatible are the EU and the OSCE Conflict Resolution Policies and Mechanisms?
Stefan Rohdewald (Gießen), Denis Ljuljianovic (Gießen) Macedonia as Local and International Landscape of (Des)Integration and Intervention: 1900, 2000

16:30 | Panel III
Victor Shadurski (Minsk) Four Versions of the Civilisational Development Choice in the Belarussian Society as a Prerequisite for a Possible Conflict
Thomas Bohn, Marc Berman (Gießen) Vom ‚Schalmeibläser‘ zum ‚bemalten Vogel‘. Annäherungen an eine Konfliktregion zwischen Polen und Russland

Freitag, 21.07.2017

09:00 | Panel IV
Orysia Demska (Kyjiv) Premodernity and Modernity: Language Dialogue or Conflict?
Elżbieta Tomasi-Kapral (Łódź) Die Ukraine-Russland-Krise und ihre literarische Umsetzung in ausgewählten Texten der Gegenwartsprosa
Thomas Daiber (Gießen) Bibelübersetzung und Sprachnorm
10:30 | Kaffeepause

11:00 | Panel V
Hans-Jürgen Bömelburg, Michal Turski (Gießen) Konfliktkonstellationen zwischen Diskurs und Pragmatik: Die Region Lodz zwischen kosmopolitischem Schmelztiegel, ethnisch segregierter Gesellschaft und mononationalem Narrativ (1930-1950)
Adrian Mitter (Marburg) Die Freie Stadt Danzig als Konfliktregion (1919-1939)
12:00 | Mittagspause (Foyer vor dem Senatssaal/Rektorenzimmer)

13:00 | Keynote Lecture 3 Martin Schulze Wessel (München) Konflikte und Gewalt als Thema in internationalen Geschichtskommissionen

14:00 | Abschließende Diskussion: Impulse für den LOEWE-Schwerpunkt

FESTAKT im Rahmen der Auftaktkonferenz des LOEWE-Schwerpunkts „Konfliktregionen im östlichen Europa“

am 20. Juli 2017
Musikalischer Rahmen: Mala Isbuschka
Grußworte des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Prof. Dr. Thorsten Bonacker, Zentrum für Konfliktforschung Marburg und Prof. Dr. Iskander Gilyazov, Kazaner Föderale Universität
Vorstellung des LOEWE-Schwerpunkts „Konfliktregionen im östlichen Europa“ Prof. Dr. Monika Wingender, Gießener Zentrum Östliches Europa und Prof. Dr. Peter Haslinger, Herder-Institut, Marburg
Festvortrag „Neue Akzente in der Konfliktforschung: Was lehrt uns die Region Osteuropa?“ Prof. Dr. Gwendolyn Sasse, Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS), Berlin

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
Prof. Dr. Thorsten Bonacker
Prof. Dr. Iskander Gilyazov
Mala Isbuschka
Prof. Dr. Monika Wingender
Doktoranden und PostDocs
Prof. Dr. Peter Haslinger
Prof. Dr. Gwendolyn Sasse
Zuhörerinnen und Zuhörer in der Aula