Nachwuchstagung 2017

Versorgung im Alltag - Alltag in der Versorgung im 20. Jahrhundert

Nachwuchstagung des Historischen Instituts der Universität Warschau und des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung in Kooperation mit dem Dom Spotkań z Historią.

Warschau, 16.-17.10.2017

Durch Krieg und Bürgerkrieg, sowie den strukturellen und sozio-ökonomischen Wandel und nicht zuletzt die sozialistische Planwirtschaft veränderte sich die Versorgungslage im östlichen Europa im 20. Jahrhundert rapide. Versorgungsengpässe wurden zu einem Hauptproblem der Alltagsbewältigung und häufig zu Auslösern für Demonstrationen und Unruhen, die wiederum die politischen Systeme in erhebliche Bedrängnis brachten. Versorgungsfragen und damit die Sicherung des alltäglichen Lebens wurden so nicht nur zu individuellen Bedrohungen, sondern gleichsam zum Risiko für den gesamten Staat. Zugleich entwickelten die Betroffenen höchst unterschiedliche Strategien, mit den Versorgungsproblemen umzugehen.

Diesem Wechselspiel von Versorgungsproblemen, sowie Lösungsstrategien und -praktiken sowohl auf individueller und kollektiver als auch auf staatlicher Ebene möchte die geplante Nachwuchstagung nachgehen. Es werden max. 15 junge Nachwuchswissenschaftler/innen (Doktoranden, frühe Postdocs und sich im Abschluss befindliche Magistranden/Masterstudent/inn/en), die sich mit Versorgungsproblemen im weiteren Sinne (beispielsweise Grundversorgung, Heizmaterial, Wasser, Medizin, Kommunikationsmittel) beschäftigen, zur Teilnahme eingeladen. Willkommen sind nicht nur Projektvorstellungen zur polnischen und deutschen Geschichte, sondern auch zu anderen Ländern gerade des östlichen Europas, wodurch Spezifika und allgemeine Problemen herausgearbeitet werden können.

Die Reise- und Unterbringungskosten werden von den Veranstaltern getragen. Tagungssprachen werden Deutsch und Englisch sein. Aussagekräftige Bewerbungen in elektronischer Form (kurzes Curriculum Vitae und ein Abstract von max. 500 Wörtern) werden bis zum 30. April erbeten an forum@herder-institut.de.

» Call for Papers