Studentische Hilfskraft in der Kartensammlung, 39 Stunden monatlich

In der Kartensammlung des Herder-Instituts in Marburg ist ab April 2020 eine Stelle als

Studentische Hilfskraft (39 Stunden monatlich)

zu besetzen. Das Herder-Institut ist eine der großen Osteuropa-Forschungseinrichtungen in Deutschland. Die Kartensammlung umfasst etwa 50.000 topografische und thematische Karten sowie etwa 8.000 Luftbilder; sie betreibt verschiedene Forschungsprojekte u.a. zur historischen Geografie, Critical Geography/Cartography, Umweltgeschichte, Stadtentwicklung und Siedlungsgeografie.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung geografischer Recherchewerkzeuge
  • Aufnahme von Kartendaten in den Online-Katalog
  • Verorten und Georeferenzieren von Karten und Luftbildern
  • Unterstützung bei der Betreuung von Nutzer*innen

Ihre Fähigkeiten:

  • Grundkenntnisse im Umgang mit GIS-Software
  • Geschick und Sorgfalt im Umgang mit Koordinaten

Kenntnisse in osteuropäischen Sprachen sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Die Kartensammlung strebt eine Einstellung ab dem 1. April 2020 an. Sie sollten ab diesem Zeitpunkt noch mindestens zwei Semester in Marburg studieren, so dass sich die Einarbeitung in die Aufgaben der Kartensammlung lohnt.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt eingestellt. Das Herder-Institut verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Entsprechend laden wir Frauen nachdrücklich zur Bewerbung ein.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien) senden Sie bitte bis zum 31. Januar 2020 in einem (!) PDF per E-Mail an: christian.lotz@herder-institut.de

» Stellenausschreibung als PDF herunterladen