Nationallizenzen

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Dadurch werden digitale Medien in das Programm der überregionalen Literaturversorgung im Rahmen des Sondersammelgebietsplans der Deutschen Forschungsgemeinschaft einbezogen. Wir bieten in unseren Arbeitsräumen den Zugang zu allen im Rahmen der Nationallizenzen zugänglichen Produkten, die für die historische Ostmitteleuropaforschung möglicherweise relevant sind.

Liste der Lizenzen

  • 17th - 18th Century Burney Collection Newspapers / BBCN

Die Datenbank enthält digitalisierte englische Zeitungen und Flugschriften (insgesamt 1.270 Titel) des 17. und 18. Jahrhunderts aus der Sammlung des Geistlichen Charles Burney (1757-1817).

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=BBCN]

  • 18th/19th/20th Century House of Commons Parliamentary Papers 1688-2004

Die Datenbank enthält mit ca. 11 Millionen Seiten jedes offiziell publizierte Dokument des Britischen Parlaments über den Zeitraum von drei Jahrhunderten und bietet eine breiten Fundus an Material über die politischen und öffentlichen Themen der Zeit. Sie beinhaltet neben Parlamentsschriften auch Berichte und Korrespondenz, die bspw. auch die Beziehungen des Britischen Empire zu seinen Kolonien und der übrigen Welt widerspiegelt. Neben den Parlamentsschriften des House of Commons und des House of Lords enthält die Datenbank außerdem Debattenbeiträge, Tagungsberichte, Veröffentlichungen des Parlaments und historische Dokumente.

[http://parlipapers.chadwyck.co.uk/]

  • 19th Century British Library Newspapers / BNCN

Die Datenbank enthält als repräsentative Auswahl aus der Zeitungssammlung der British Library die Volltexte von 49 britischen Zeitungen des 19. Jahrhunderts (ca. 2 Mio. digitalisierte Seiten), wobei die Auswahl sowohl überregionale als auch regionale Zeitungen berücksichtigt.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=BNCN]

  • Acta Sanctorum Database

Die Acta Sanctorum gehören zu den wichtigsten Quellen
für die Erforschung von Gesellschaft und Kultur im frühchristlichen und mittelalterlichen Europa. Unser Wissen über diese Epoche stützt sich nahezu ausschließlich auf die hagiographische Literatur, insbesondere auf diese monumentale Textsammlung, die über einen Zeitraum von 300 Jahren von der Société des Bollandistes veröffentlicht wurde. Die Acta Sanctorum Datenbank enthält den gesamten Text der 68 gedruckten Bände.

[http://acta.chadwyck.co.uk/]

  • America's Historical Newspapers / EAN

America's Historical Newspapers der Firma Readex ist eine der umfassendsten digitalisierten Sammlungen von in den Vereinigten Staaten von Amerika zwischen 1690 und 1922 publizierten Zeitungen. Sie umfaßt neben Zeitungen von überregionaler Bedeutung auch Zeitungen aus 50 Bundesstaaten mit dem Ziel, eine möglichst repräsentative Abdeckung aller amerikanischen Regionen zu erreichen. Darunter sind auch die deutsch-amerikanische Periodika des 18. und 19. Jahrhunderts. Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierte Nationallizenz umfaßt Series I, II und - bis auf wenige Ausnahmen - III vollständig sowie ausgewählte, einen größeren Zeitraum abdeckende Titel aus Series IV und V.
Mit enthalten ist auch der Zugriff auf die "American State Papers, 1789-1838".

[http://infoweb.newsbank.com/]

  • Analecta Hymnica Medii Aevi

Guido Maria Dreves schuf mit den Analecta Hymnica Medii Aevi unter Mitarbeit von Clemens Blume und Henry M. Bannister die bislang größte Sammlung mittelalterlicher lateinischer Dichtung (Hymnen, Sequenzen, Tropen, Reimoffizien und Psalterien). Von 1886 bis 1926 erschienen 55 Bände.
Die elektronische Ausgabe versucht die Erkenntnisziele ihrer Herausgeber zu erfüllen, indem nicht nur der gesamte Text der Analecta Hymnica, sondern auch erstmals die den Dichtungen beigegebenen Quellennachweise (Handschriften und Drucke) abfragbar sind.
Die Datenbank bietet diverse Suchmöglichkeiten. Recherchiert werden kann neben den bibliographischen Daten in den Registern u.a. nach Versenden und Reimen. Bei der Volltextsuche können systematische (nur in Versen, nur im Apparat, nur in den Handschriften, nur in Drucken), thematische oder chronologische Sucheinschränkungen getroffen werden.

[http://analecta.bsb-muenchen.de/ah_ado_full.php]

  • Aristoteles Latinus Database

Die Datenbank enthält die Texteditionen der gedruckten Aristoteles-Latinus-Reihe und wird laufend durch weitere Editionen angereichert. Der besondere Wert dieser elektronischen Ausgabe liegt u.a. darin, dass sie eine integrierte Datenbank aller mittelalterlichen Übersetzungen von Aristoteles' Werk darstellt. Die Texte werden vom Aristoteles Latinus Centre der Katholischen Universität von Löwen ediert.

[http://www.brepolis.net/]

  • Art Sales Catalogues Online

Die Datenbank bietet Zugang zum Volltext von internationalen Auktionskatalogen der Erscheinungsjahre 1600 bis 1900. Aktuell verfügbar sind knapp 24.000 Kataloge, vorgesehen sind 35.000 Titel.
Die elektronischen Volltexte basieren auf der Verfilmung der Bestände verschiedener Bibliotheken, u.a. Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie (RKD), The Hague; Rijksmuseum, Amsterdam; National Art Library, Victoria and Albert Museum, London; Courtauld Institute, London.

[http://asc.idcpublishers.info/]

  • Bibliography of the Hebrew Book 1470-1960

Bibliographie von Büchern in hebräischer Sprache (Vollständigkeit 90 Prozent), die zwischen 1470 und 1960 gedruckt wurden; entwickelt vom Institute for Hebrew Bibliography in Kooperation mit der Hebrew University of Jerusalem, dem Israel Ministry of Education and Culture und Goldman Publishers. Die Bibliographie umfasst etwa 141.000 Titel und 15.000 Autoren.

[http://www.hebrew-bibliography.com/]

  • Blackwell Publishing Journal Backfiles 1879-1996

Angeboten werden die elektronischen Backfiles (bis 1996) des Verlags Blackwell Publishing (Wiley-Blackwell). Da es sich um ein über mehrere Jahre angelegtes Digitalisierungsprojekt handelt, stehen derzeit 239 Titel des Verlagspakets eines breiten fachlichen Spektrums zur Verfügung.

[http://www3.interscience.wiley.com/browse/?type=COLLECTION]

  • Brill Journal Archive Online 1890-1999

Angeboten werden die Archivdaten von 89 Titeln aus dem Programm von Brill Academic Publishers. Fachliche Schwerpunkte sind dabei die Geistes- und Sozialwissenschaften, Internationales Recht und ausgewählte Bereiche aus den Naturwissenschaften. Bei den Geisteswissenschaften liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Bereichen Altertumswissenschaften, Theologie und Religionsgeschichte sowie Kultur und Geschichte des Nahen Ostens.

[http://www.brill.nl/default.aspx?partid=219]

  • British Periodicals Collection I & II

Die Datenbank British Periodical enthält Volltexte von 426 populärwissenschaftlichen, kunstwissenschaftlichen und literarischen britischen Zeitschriften aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Bei der Auswahl handelt es sich um die bedeutendsten Titel aus dem Bestand von über 100 Bibliotheken weltweit, die teilweise nur schwer zugänglich sind.

[http://search.proquest.com/britishperiodicals]

  • Cambridge Journals Digital Archive

Angeboten werden die als "digitised archive" bezeichneten Jahrgänge der Zeitschriften aus den Bereichen Humanities and Social Sciences mit insgesamt 78 Titeln. Die Schwerpunkte liegen dabei unter anderem auf den Fächern Geschichte, Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen, Regionale Studien, Altertumswissenschaften sowie Sprach- und Literaturwissenschaft.

[http://journals.cambridge.org/action/displaySpecialPage?pageId=852]

  • Central and Eastern European Online Library (C.E.E.O.L.)

C.E.E.O.L. enthält mehr als 420 Zeitschriften aus und über die Länder Ostmittel- und Südosteuropas im Volltext mit Schwerpunkt in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Der überwiegende Teil der Zeitschriften ist wissenschaftlich, daneben stehen Kulturzeitschriften und politische Zeitschriften.

[http://www.ceeol.com/]

  • Columbia International Affairs Online (CIAO)

Die weltweit größte Datenbank und umfassendste Quelle zu theoretischen und praktischen Fragestellungen der Internationalen Beziehungen. Veröffentlicht werden seit 1997 Forschungsergebnisse zu Themen der Internationalen Politikwissenschaften, der Diplomatie, der Geografie sowie zu den Internationalen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Die Datenbank besteht aus mehr als 450.000 Seiten Volltexten und beinhaltet Fallstudien, Interviews, Konferenzberichte, Positionspapiere und Karten, Veröffentlichung von NGOs sowie ausgewählte Artikel und Buchkapitel von über 250 Information Providern. Sie wird vierteljährlich aktualisiert und pro jahr um rund 45.000 Seiten ergänzt.

[http://www.ciaonet.org/]

  • COMINTERN Electronic Archives

Die Datenbank enthält ein vollständiges Verzeichnis der Bestände der Kominternarchive (55 Millionen Seiten) (ohne Subskription zugänglich) sowie ein laufend erweitertes Volltextarchiv der am häufigsten benutzten Dokumente als Grafikdateien.
Die Digitalisate konzentrieren sich auf die Kommissionen, die Sekretariate und Departmente, die unter dem Exekutivkommitee der Kommunistischen Internationalen (IKKI) arbeiteten, auf die Ländersekretariate und Regionalbüros, die Parteidelegationen bei der Komintern und auf andere Einheiten von besonderem Interesse wie die Leninschulen und die Internationale Arbeiterhilfe.

[http://www.comintern-online.com/]

  • Corpus de la littérature médiévale

Volltextdatenbank mit über 900, in der langue d'oïl verfassten Werken der alt- und mittelfranzösischen Literatur vom 9. Jahrhundert bis zum Ende des 15. Jahrhunderts. Repräsentiert sind Erzählprosa, Chanson de geste, Lyrik sowie religiöses und weltliches Drama. Die Wiedergabe der Texte erfolgt nach wissenschaftlich anerkannten Referenzausgaben.

[http://www.classiques-garnier.com/numerique-bases/index.php?module=App&action=FrameMain&colname=ColClm]

  • CSA Sozialwissenschaftliche Datenbanken 1996-2009

Referenzen und Abstracts u. a. zu Artikeln aus wissenschaftlichen Zeitschriften und Reihen, Konferenzbänden, Büchern und Buchkapiteln, Rezensionen und Forschungsberichten in den Sozialwissenschaften. Neben der Soziologie und verwandten Gebieten werden auch die Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaften sowie Sozialwesen und Sozialarbeit abgedeckt.

Das Angebot, das neben www.infoconnex.de auch unter www.sowiport.de erreicht wird, umfasst jeweils die Jahrgänge ab 1996 (bis 2009) und wird monatlich aktualisiert. Der Anfangsbestand (1996-2005) umfasst ca. 570.000 Nachweise.

[http://www.infoconnex.de/]

  • Declassified Documents Reference System / DDRS

Declassified Documents Reference System (DDRS) bietet Zugriff auf Dokumente, die von den US-Regierungsstellen freigegeben wurden. Die Datenbank enthält über 85.000 Dokumente mit einem Gesamtumfang von mehr als 525.000 Seiten.
Es handelt sich um eine maßgebliche Quelle zu den Themen der amerikanischen Innen- und Außenpolitik nach dem 2. Weltkrieg und enthält u.a.:

– Protokolle von Kabinetts-Sitzungen
– Stellungnahmen des nationalen Sicherheitsrates
– Untersuchungen der CIA
– Material aus Konferenzen mit dem Präsidenten
– Politische Analysen des Außenministeriums
– Veröffentlichungen der Oberkommandeure der US-Streitmächte

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=DDRS]

  • Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. & 19. Jahrhunderts, Teil 1 und 2

Diese Sammlung enthält in 2 Teilen insgesamt über 220.000 Seiten aus 848 digitalen Monographien von Autorinnen des 19. Jahrhunderts.
Die digitalen Monographien wurden von Büchern erstellt, die ursprünglich in der Zeit der Klassik, Romantik, Junges Deutschland und Vormärz sowie danach publiziert wurden und aus Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Die E-Books enthalten digital verbesserte Faksimiles der historischen Buchseiten mit Links zu relevanten Textstellen der Werke. Diese Sammlung digitaler Monographien enthält vor allem Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Reiseliteratur, Kinderbücher, Biographien und Memoiren.

[http://gso.gbv.de/xslt/DB=5.2/]

  • Digital Library of Classic Protestant Texts

Kombinierte Volltext- und Faksimiledatenbank mit über 1.500 Quellentexten von rund 325 protestantischen Autoren des 16. und 17. Jahrhunderts, darunter neben den Werken zahlreicher weniger bekannter Autoren u.a. die Schriften von Jean Calvin, Ulrich Zwingli (weitere Texte werden nach und nach eingestellt).
Aufgenommen sind neben den theologischen Schriften auch eine umfangreiche Auswahl von Beichtschriften, Bibelkommentaren, Streitschriften, Katechismen und liturgischen Schriften.

[http://www.alexanderstreet2.com/tcptlive]

  • Digital Library of the Catholic Reformation

Kombinierte Volltext- und Faksimiledatenbank mit über 2.000 Quellentexten von katholischen Autoren des 16. und 17. Jahrhunderts. Dabei werden nicht nur Werke bekannterer Autoren, die sich in gedruckten Ausgaben in vielen Bibliotheken befinden, sondern auch inhaltlich repräsentative Schriften weniger berühmter Persönlichkeiten herangezogen.
Aufgenommen ist neben theologischen Schriften auch eine umfangreiche Auswahl von Papsturkunden, Synodalbeschlüssen, Katechismen, Beichthandbüchern, Bibelkommentaren, religiösen Dramen, liturgischen Schriften, Inquisitionshandbüchern, Andachtsbüchern usw.

[http://www.alexanderstreet2.com/dlcrlive]

  • Digital National Security Archive / DNSA

Das Digital National Security Archive der U.S.A. ist die
umfangreichste Sammlung wesentlicher Primärdokumente zur US-Außen- und Militärpolitik seit 1945. Die Datenbank enthält über 50.000 der wichtigsten freigegebenen Dokumente. Es handelt sich dabei sowohl um politische Schriften wie Direktiven des Präsidenten, Memos, diplomatische Depeschen als auch um Sitzungsnotizen, unabhängige Berichte, Briefings, Mitteilungen aus dem Weißen Haus, E-Mails, vertrauliche Briefe und andere geheime Dokumente. Zu jeder Teilsammlung ist zusätzlich ein erklärender Referenzteil mit Einführung, Chronologie, Glossar und Bibliographie enthalten, der hilft, das Material auch in kontextuelle Zusammenhänge zu bringen.

[http://nsarchive.chadwyck.com/]

  • Editoria Italiana Online / Monografie

„Editoria Italiana Online“ enthält 1500 Monographien und Kongressberichte bekannter italienischer Wissenschaftsverlage. Diese E-Books behandeln bedeutende Aspekte der Geistes- und Kulturwissenschaften in vergleichender Perspektive. Im Einzelnen sind insbesondere folgende Fächer vertreten: Archäologie, Geschichte, Altertumswissenschaften, Sprachwissenschaften, Musik, Philosophie, Kunst, Pädagogik, Bibliothekswissenschaften, Soziologie, italienische Sprache und Literatur.
Eine Volltextsuche über alle E-Books ist möglich.

[http://eio-monografie.casalini.it/default.asp]

  • Editoria Italiana Online / Periodici

Editoria Italiana Online Periodici enthält 217 Zeitschriften bedeutender italienischer Wissenschaftsverlage aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Titelliste wird jährlich um ca. 20 Titel erweitert. Die Nationallizenz für EIO Periodici umfasst alle verfügbaren Archivjahrgänge einschließlich des jeweils aktuellen Jahrgangs.

[http://eio-periodici.casalini.it/default.asp]

  • eHRAF World Cultures

Die Datenbank eHRAF World Cultures enthält derzeit ca. 500.000 Seiten. Über 200 Völker bzw. ethnische Gruppen werden auf der Basis verschiedener Quellen indiziert. Zugrunde liegen in Form von ethnographischen Monographien, Aufsätzen und Manuskripten veröffentlichte Feldforschungsdaten, die als „Primärdaten“ genutzt und nach einem hochkomplexen und differenzierten System bis auf die Ebene einzelner Absätze sachlich erschlossen werden. Die Erschließung erfolgt nach dem „Outline of Cultural Materials“ (OCM), das über 700 verschiedene Klassifikationselemente enthält. Darüber hinaus ist eine Stichwortsuche auf Volltextebene möglich. Die Datenbank wird laufend aktualisiert.

[http://ehrafworldcultures.yale.edu/]

  • Eighteenth Century Collections Online / ECCO

Eighteenth Century Collections Online (ECCO) bietet Zugriff auf über 150.000 gedruckte Werke, die zwischen 1701 und 1800 im Vereinigten Königreich veröffentlicht wurden. So stehen nahezu 33 Millionen im Volltext recherchierbare Seiten zur Verfügung, mit deren Hilfe sich Benutzer diesem außergewöhnlichen Jahrhundert in einer ganz neuen Art und Weise nähern können.
Die Datenbank besteht aus den folgenden Modulen:
- Allgemeine Nachschlagewerke
- Literatur- und Sprachwissenschaft
- Geschichte und Geographie
- Rechtswissenschaft
- Religion und Philosophie
- Medizin, Naturwissenschaften und Technologie

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=ECCO]

  • Entscheidungssammlungen der Entscheidungen des Reichsgerichts in Zivilsachen (RGZ) und der Entscheidungen des Reichsgerichts in Strafsachen (RGSt)

RGZ enthält die vollständige Entscheidungssammlung des Reichsgerichts in Zivilsachen von 1880 bis 1945. Die Sammlung umfasst 172 Bände mit über 15.000 Entscheidungen auf ca. 91.000 Seiten. Mit RGSt steht die vollständige Entscheidungssammlung des Reichsgerichts in Strafsachen von 1880 bis 1944 zur Verfügung. Diese Sammlung umfasst 77 Bände mit ca. 36.000 Seiten.

[http://www.rgz-rgst.degruyter.de/]

  • Europa Sacra

Verzeichnis der zur römischen Kirche gehörenden Bistümer des Mittelalters sowie ihrer Würdenträger. Europa Sacra umfasst die elektronische Version folgender personengeschichtlicher Verzeichnisse
K. Eubel: Hierarchia catholica medii aevi, sive Summorum pontificum, S.R.E. cardinalium, ecclesiarum antistitum series ab anno 1198. Bd.1-2
P.B. Gams, Series episcoporum Ecclesiæ catholicæ quotquot innotuerunt a beato Petro apostolo

[http://www.brepolis.net/]

  • Integrum World Wide (Integrum Profi)

Integrum World Wide ist die größte Volltextdatenbank Russlands und der GUS mit derzeit über 360 Mio. Dokumenten. Die elektronischen Volltexte in russischer und englischer Sprache haben ihren Schwerpunkt in den Bereichen Politik, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft Russlands und der GUS-Staaten. Enthalten sind u.a. stündlich aktualisierte Texte aus der russischen und englischen Presse (regionale und überregionale Zeitungen und Zeitschriften, Monitor-Dienste von Fernsehen und Radio, Presseagenturen), Statistiken (Goskomstat), Gesetzestexte, Regierungsveröffentlichungen, Patentschriften (Rospatent), schöne Literatur, bibliographische Datenbanken der Russischen Akademie der Wissenschaften (INION), Internetquellen, Adress- und Telefonbücher, Gelbe Seiten u.a.

[http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/frontdoor.php?titel_id=9032]

  • Kluwer Law International Journals

Mit den Kluwer Law Journals werden der rechtswissenschaftlichen Forschung aktuelle sowie forschungsrelevante Informationen zur Verfügung gestellt. Es werden Rechtsprobleme und Fragestellungen insbesondere aus dem Wirtschafts-, Unternehmens-, Handels-, Wettbewerbs-, Steuer-, Arbeits- und Umweltrecht behandelt. Aber auch das öffentliche Recht, Luft- und Weltraumrecht sowie die internationale Schiedsgerichtsbarkeit finden in diesem Zeitschriftenpaket von 21 Titeln Berücksichtigung.

Arbitration International
ASA Bulletin
Asian International Arbitration Journal
Journal of International Arbitration
World Trade and Arbitration Materials
World Competition
Business Law Review
European Company Law
European Business Law Review
European Environmental Law Review
Common Market Law Review
European Foreign Affairs Review
European Public Law
European Review of Private Law
EC Tax Review
Intertax
Global Trade and CustomsJournal
Journal of World Trade
Legal Issues of Economic Integration
International Journal of Comparative Labour Law and Industrial Relations
Air and Space Law

[http://www.kluwerlawonline.com/]

  • Library of Latin Texts

Die Library of Latin Texts, hervorgegangen aus der Cetedoc Library of Christian Latin Texts (CLCLT), stellt die umfassendste Sammlung lateinischer Texte dar. Die Datenbank enthält Texte von den Anfängen der lateinischen Literatur (Livius Andronicus, 240 v.Chr.) bis zum 2. Vatikanischen Konzil (1962-1965); sie deckt sowohl die klassische Periode, als auch Werke der Kirchenväter, mittelalterliche lateinische Literatur oder auch Texte der Reformation und Gegenreformation ab; Texte aus Corpus Christianorum / Series Latina und Continuatio Mediaevalis sowie einer weiteren großen Anzahl von Ausgaben des Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum, der Patrologia Latina, der Sources Chrétiennes und der Opera Sancti Bernardi; Biblia Sacra Vulgata und die pseudepigraphischen Schriften des Alten Testaments sind verfügbar.

[http://www.brepolis.net/]

  • Macmillan Cabinet Papers (1957-1963)

Die Sammlung enthält über 30.000 Seiten von Originaldokumenten aus der Regierungszeit des britischen Premierministers Harold Macmillan. Unter anderem enthält die Sammlung alle Kabinettsentscheidungen und Memoranda, ferner Unterlagen aus dem Büro des Premierministers und Korrespondenzen mit führenden zeitgenössischen Politikern (Acheson, Adenauer, de Gaulle, Dulles, Eisenhower etc.).
Die Sammlung stellt damit eine wichtige Quellengrundlage sowohl für die britische Politik jener Zeit dar als auch für die internationalen Beziehungen und Konflikte in dieser Phase des Kalten Krieges.

[http://www.macmillan.amdigital.co.uk/]

  • Making of Modern Law : Trials 1600-1926 / MOML 3

The Making of Modern Law : Trials 1600-1926 / MOML 3 setzt die bereits in Nationallizenz vorhandenen Datenbanken MOML 1 und 2 fort und ergänzt diese inhaltlich. Die Sammlung findet damit ihren Abschluss.
Die Volltextdatenbank umfasst Unterlagen, Berichte und Literatur zu Gerichtsverfahren in Amerika, dem British Empire und Frankreich aus der Zeitspanne von 1600-1926. Gegenstand sind auch besonders spektakuläre Gerichtsverfahren gegen historische Persönlichkeiten, Künstler etc. (z.B. Charles I, Oscar Wilde, Sacco und Vanzetti, Jeanne d'Arc).
Die "unofficial published accounts of trials, official trial documents, briefs and arguments" stellen sowohl für die Rechts-, als auch die Kultur- und Sozialgeschichte ein wichtiges Quellenmaterial dar. Insgesamt stehen hier über 10.000 Titel aus den Beständen der Law Libraries von Harvard und Yale, der Library of the Bar of the City of New York und der Law Library of Congress zur Verfügung. Die ca. 2.000.000 Seiten sind im Volltext recherchierbar.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=MMLT]

  • Making of Modern Law : U.S. Supreme Court Records and Briefs, 1832-1978 / MOML 2

Diese Datenbank ermöglicht eine umfassende Erforschung des modernen Rechts und politischer Veränderungen in den USA aus der Sicht des Obersten Gerichtshofs und der beteiligten Parteien im 19. und 20. Jahrhundert. Mehr als 350.000 Dokumente (Records and Briefs) aus 150.000 Fällen vor dem Supreme Court, die zwischen 1832 und 1978 erschienen sind, können im Volltext recherchiert werden. Dabei werden nahezu alle Aspekte höchstrichterlicher Rechtsprechung für diesen Zeitraum der amerikanischen Rechtsgeschichte abgedeckt. Insbesondere sind Primärdokumente zu Interpretationen der amerikanischen Verfassung und der Zusatzartikel zur Verfassung, der Rolle der Rechtsprechung in der amerikanischen Geschichte, der staatlichen Souveränität, der Sklaverei, der Rolle der Regierung in Kriegs- und Friedenszeiten, der freien Marktwirtschaft, dem Verhältnis von Unternehmen und organisierter Arbeit, den Fragen von Diskriminierung und Grundrechten, dem Schutz von geistigem Eigentum, dem Umweltschutz sowie der öffentlichen Gesundheit und dem Verhältnis von Rasse, Geschlecht und sozialer Herkunft, enthalten. Damit ist diese Datenbank eine unverzichtbare Quelle für alle juristisch, historisch, soziologisch und politikwissenschaftlich forschende Akademiker und Akademikerinnen, hinsichtlich ihrer Studien über die Vereinigten Staaten von Amerika.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=SCRB]

  • Making of the Modern World: economics, politics and industry

Umfassende Sammlung ökonomischer Literatur von der zweiten Hälfte des 15. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, die vor allem für die Erforschung der frühen Wirtschafts-, Politik- und Sozialgeschichte - von Bedeutung ist.
Die Quellenedition vereint die Stärken zweier anerkannter Sammlungen: die Goldsmiths' Library of Economic Literature der University of London sowie die Kress Library of Business and Economics der Harvard University Graduate School of Business Administration.
The Making of Modern Economy erschließt im Volltext mehr als 61.000 Bücher, erschienen zwischen 1460 und 1850, sowie 466 Reihen von vor 1906 - nahezu 12 Millionen Seiten insgesamt. Den Schwerpunkt bildet Wirtschaft im weitesten Sinne, einschließlich Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie sowie weiterer Spezialsammlungen zum Verkehrs-, Bank- und Finanzwesen sowie dem Handwerk.
The Making of Modern Economy ist eine wichtige Quellensammlung für die Wissenschaft, sowohl mit ihren Ausgaben von Werken herausragender Wirtschaftstheoretikern wie auch in ihrem Reichtum an seltenem Quellenmaterial zur Geschichte und zu den Auswirkungen der Ausdehnung des Welthandels, zur industriellen Revolution und zur Entwicklung des modernen Kapitalismus.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb/?db=MOME]

  • NetLibrary

Zur Verfügung stehen 1000 E-Books aus folgenden Fachgebieten:
– Business and Economics
– Science and Engineering
– Social and Behavioral Sciences
– Humanities
– Area Studies
Zusätzlich können registrierte Institutionen und Privatpersonen auf 3.400 kostenfreie E-Books aus sämtlichen Fachgebieten zugreifen.

[http://www.netlibrary.com/]

  • Nineteenth Century U.S. Newspapers / NCNP

Die Datenbank enthält ausschließlich englischsprachige Volltexte von ca. 250 Zeitungen aus allen US-amerikanischen Bundesstaaten und Territorien des Erscheinungszeitraums zwischen 1800 und 1900 und umfasst ca. 1,5 Mio Seiten.
Die Digitalisierung beruht auf Beständen der Library of Congress, der Wisconsin Historical Society, der South Carolina Library, der Western Reserve Historical Society, den Scholarly Resources Archives, der Historical Society of Pennsylvania und dem Maryland State Archive.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=NCNP]

  • North American Immigrant Letters, Diaries, and Oral Histories

Die Sammlung umfaßt über 100.000 Seiten von Ego-Dokumenten (Briefe, Tagebücher, Pamphlete, Autobiographien), welche Berichte und Erfahrungen von Zeitgenossen zur Einwanderung in Nordamerika (USA, Kanada) dokumentierten. Ca. 35.000 Seiten stammenaus den Ellis Island Oral History Interviews. Dokumentiert werden die Erfahrungen von Einwanderen aus den verschiedenen Ländern, von Asien über Russland bis hin zu Mittel- und Südeuropa. Der zeitliche Schwerpunkt der Quellensammlung liegt auf den Jahren 1890-1920.

[http://imld.alexanderstreet.com/]

  • Oxford Journals Digital Archive 1849-2008

Oxford Journals gehört zur Oxford University Press, dem weltgrößten Universitätsverlag. Das Archiv umfasst ca. 150 singuläre Titel aus folgenden Teilbereichen:
- Humanities (41 Titel)
- Science (39 Titel)
- Medicine (44 Titel)
- Law (12 Titel)
- Social Sciences (29 Titel)

[http://www.oxfordjournals.org/]

  • Periodicals Archive Online / PAO 1802-2000

Periodicals Archive Online ist mittlerweile die bedeutendste Online Ressource für elektronische Zeitschriften in den Fachgebieten der Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie enthält insgesamt 500 Zeitschriften mit 1,9 Mio. Artikeln oder 12,9 Mio. Seiten. Sie wurde für 2009 um die inzwischen fertig gestellten Sammlungen 5 und 6 mit weiteren 150 Titeln ergänzt.

[http://pao.chadwyck.co.uk/home.do]

  • Periodicals Index Online / PIO 1739-2000

Periodicals Archive Online ist mittlerweile die bedeutendste Online Ressource für elektronische Zeitschriften in den Fachgebieten der Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie enthält insgesamt 500 Zeitschriften mit 1,9 Mio. Artikeln oder 12,9 Mio. Seiten. Sie wurde für 2009 um die inzwischen fertig gestellten Sammlungen 5 und 6 mit weiteren 150 Titeln ergänzt.

[http://pao.chadwyck.co.uk/home.do]

  • Post-War Europe: Refugees, Exile and Resettlement 1945-1950

Zentrales Thema der Datenbank ist die Geschichte der Displaced Persons (DP) in Europa. Zu diesem Zweck wurden etwa 3.000 Dokumente zusammengetragen, die als Bilddateien und über Volltextsuche angeboten werden. Die Daten stammen im Wesentlichen aus der Wiener Library in London und aus den National Archives of the UK mit Beständen aus der General Correspondence des Foreign Office, dem Control Office for Germany and Austria und der Control Commission for Germany. Wissenschaftlich begleitet wurde dieses Projekt von Dan Stone (Royal Holloway College, University of London), der ein einleitendes Essay verfasst hat. Weitere die Datenbank ergänzende Beiträge zur Thematik stammen von namhaften Historikern der jüdischen und DP-Geschichte aus Großbritannien, Deutschland und Israel, darunter Michael Brenner (München) und Angelika Königseder (Berlin). Durch die Bestände aus der Wiener Library liegt ein gewisser Schwerpunkt auf der jüdischen DP-Geschichte.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=PWER]

  • Religion & Theologie des 16.-19. Jahrhunderts / Religion & Theology 16th - 19th Centuries

Sammlung von 937 Schriften von 430 Autoren zu den Themenbereichen Religion und Theologie aus der Bibliothek der Benediktinerinnenabtei St. Walburg in Eichstätt, erschienen vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Die einzelnen Werke sind digital faksimiliert und liegen im PDF-Format vor. Es werden weitgehend alle Teildisziplinen der Theologie abgedeckt. Darunter findet sich auch eine Sammlung von 149 „Beschreibungen einzelner Heiliger“, in denen sich die klösterliche Praxis widerspiegelt, dogmatische und ethische Inhalte in narrativer Form zu vermitteln.

Die Abtei St. Walburg gehört zu den wenigen Klöstern, die die Sakularisation überlebt haben. Die Klosterbibliothek, deren Spuren bis in die zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts zurückreichen, ist vollständig erhalten geblieben und hinsichtlich ihrer Geschlossenheit einzigartig.

[http://gso.gbv.de/xslt/DB=5.10/]

  • Scriptores possessoresque codicum medii aevi

Die beiden gemeinsam recherchierbaren Datenbanken beinhalten die Sammlungen von Sigrid Krämer zu mehr als 34.000 Schreibern und mehr als 16.000 Besitzern mittelalterlicher Handschriften. Nebst deren Namen werden – soweit bekannt – Lebensdaten, Nachweise von Handschriften sowie von Sekundärliteratur angegeben. Relevant ist die Datenbank, die nicht als Printmedium publiziert wurde, für alle Disziplinen – insbesondere mit mediävistischem Schwerpunkt – die sich mit Überlieferung und Schriftlichkeit beschäftigen (Buchwissenschaft, Philologien [bes. Mittellatein, Paläographie, Handschriftenkunde], Geschichtswissenschaften, Bibliotheksgeschichte u.a.).

[http://scriptores.bsb-muenchen.de/php_scriptposs/script_nom.php]

  • Taylor & Francis Online Archives 1799 - 2000

Mit den Taylor & Francis Online Archives steht nun auch nach und nach das elektronische Archiv der Taylor & Francis Group (inkl. Brunner-Routledge, Carfax, CRC Press, Marcel Dekker Inc, Parthenon Publishing, Psychology Press, Routledge, Spon Press, Swets and Zeitlinger Publishers, Taylor and Francis, Triangle Journals) zur Verfügung.
Das Archiv umfasst über 370 Zeitschriften der folgenden bis jetzt von Taylor & Francis verfügbaren Archivpakete von Volume 1 bis Jahrgang 2000 (ca. 6,4 Mio. Seiten): Behavioral Sciences Online Archive; Business, Management & Economics Online Archive; Chemistry & Materials Science Online Archive; Education Online Archive; Engineering, Computing & Technology Online Archive; Geography, Planning, Urban & Environment; Mathematics & Statistics Online Archive; Physics Online Archive.

[http://www.informaworld.com/smpp/home~db=all]

  • Testaments to the Holocaust

Diese digitale Sammlung enthält handschriftliche Aufzeichnungen und seltenes gedrucktes Material aus der Wiener Library in London, dem ältesten Holocaust-Museum der Welt. Sie bietet Zugang zu persönlichen Zeugnissen des Lebens im Nationalsozialismus, die Einblicke geben in die Innenpolitik des nationalsozialistischen Deutschland, das jüdische Leben in Deutschland von 1933 bis in die Nachkriegszeit, das Leben in den Konzentrationslagern, im Untergrund und im Exil.
Alle Quellen sind im Volltext recherchierbar. Der überwiegende Teil der Dokumente ist in deutscher Sprache.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=HOLO]

  • Making of Modern Law : Legal Treatises 1800-1926 / MOML 1

The Making of Modern Law (MOML 1) ermöglicht umfassend die Erforschung des modernen Rechtswesen und seiner Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert. Mehr als 10 Millionen Seiten aus Werken amerikanischer und britischer Rechtsgeschichte, die zwischen 1800 und 1926 erschienen sind, können im Volltext recherchiert werden. Dabei werden nahezu alle Aspekte des amerikanischen und britischen Rechts abgedeckt, die über eine durchsuchbare Darstellung von 99 Rechtsgebieten erschlossen sind. Die über 21.000 Werke umfassen Fallsammlungen, Reden, Gerichtsbücher, aber auch Pamphlete, Reden und Briefe.

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=MOML]

  • The Times Digital Archive 1785 - 1900 / TDA

Als „Zeitung, die alles dokumentiert“ bietet die Times aus London immerhin schon seit 1785 maßgebliche, preisgekrönte Berichterstattung, Informationen über Parlamentsdebatten, kritische Auslegung von Fakten und einen einmaligen historischen Einblick in die Sichtweise von bedeutenden Reportern und Ausgaben der jeweiligen Epoche. The Times Digital Archive stellt eine konkurrenzlose Möglichkeit dar, den Inhalt der bekanntesten und am häufigsten zitierten Tageszeitung überhaupt zu erforschen – und zwar online und im jeweiligen Kontext der Originalausgabe.
Dank Volltextsuche und Sachklassifikation jedes einzelnen Artikels können Benutzer jede Ausgabe u.a. nach Stichwörtern im Titel oder Artikeltext, Autor und Sachkategorien durchsuchen. Im Anschluß daran lässt sich problemlos und schnell der Artikel als Volltext bzw. die gesamte Seite, auf der ein gesuchter Beitrag erscheint, komplett auf dem Bildschirm einsehen. Darüber hinaus ist es möglich, sich eine bestimmte Ausgabe der Zeitung von einem bestimmten Tag anzusehen und „durchzublättern“

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=TTDA]

  • Times Literary Supplement Centenary Archive / TLS

Die Datenbank umfasst im Volltext die Ausgaben des Times Literary
Supplement von 1902 bis 1990. Das Times Literary Supplement rezensiert
sowohl Titel aller akademischen Fächer als auch schöne Literatur und
aktuelle Produktionen aus Theater und Kino sowie Ausstellungen.
Die DB bietet damit Einblicke in das literarische Leben und die
Meinungsbildung von Kritikern im 20. Jahrhundert. Das TLS Centenary
Archive ist ein recherchierbarer Index zu allen Ausgaben des TLS von 1902
bis 1990.
Es bietet nicht nur den Zugang zu einer Facsimile-Seite des gewünschten
Artikels, sondern es identifiziert auch noch die Identität des Autors der
Artikel, die bis 1974 in der Printausgabe des TLS nicht enthüllt wurden.
Insgesamt sind mehr als 250.000 Besprechungen, Briefe, Gedichte und
Artikel zu mehr als 5.000 Themen des TLS in ihrem ursprünglichen Kontext
verfügbar

[http://infotrac.galegroup.com/itweb?db=TLS]

  • U.S. Congressional Serial Set, 1817-1980

Der U.S. Congressional Serial Set 1817-1980 enthält in digitalisierter Form 12 Mio. Seiten von 350.000 Publikationen sowie 52.000 Karten. Die Publikationen stammen aus Gremien und Arbeitsgruppen des US-Kongresses sowie von Regierungsbehörden. Die Datenbank bietet damit eine Fülle an Materialien zu allen Bereichen der Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur der Vereinigten Staaten, aber vielfach auch darüber hinaus, sofern die Beziehungen zu anderen Ländern miteinbezogen sind.

[http://infoweb.newsbank.com/]

  • Universal Database of Social Sciences & Humanities (UDB-EDU)

Die Datenbank bietet Aufsätze von einer Reihe von osteuropäischen Zeitschriften zu geistes- und sozialwissenschaftlichen Themen. Zahlreich vertreten sind die Zeitschriften zu Literatur und Sprache, darunter die sog. "tolstye zurnaly" ("dicke Zeitschriften"), wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Literaturzeitschriften, Zeitschriften der Russischen Akademie der Wissenschaften u.a. Alle Ausgaben liegen in Volltext mit Originalpaginierung vor.

[http://dlib.eastview.com/sources/publications.jsp?uid=4]

  • Ut per Litteras Apostolicas

Die Datenbank enthält die Papstbriefe des 13. und 14. Jahrhunderts als elektronische Ausgabe von
Registres et lettres des Papes du XIIIe siècle
(32 Bde, Rom, 1883-)
Registres et lettres des Papes du XIVe siècle
(48 Bde, Rom, 1899-)
Die Datenbank stellt wertvolles Quellenmaterial für die unterschiedlichsten Aspekte der mittelalterlichen Geschichte dar.

[http://www.brepolis.net/]

  • Vestnik Evropy 1802-1830

Die Zeitschrift Vestnik Evropy zählt zu den frühesten und einflussreichsten literarischen und politischen Zeitschriften Russlands. Der Gründer der Zeitschrift war der Schriftsteller und Historiker Nikolaj Karamzin. Die Zeitschrift ist in drei Serien erschienen: 1802-1830; 1866-1918; 2001-. Der Zeitabschnitt 1866-1918 liegt digital derzeit nicht vor. Ab 2001 steht der Titel kostenlos im Internet zur Verfügung.
Eine Besonderheit der Digitalisierung der ca. 57.000 Seiten des ältesten Abschnitts liegt in der Umsetzung der alten russischen Orthographie im Kontext der OCR-Behandlung in moderne Rechtschreibung. Auf diese Weise kann mit Suchbegriffen in moderner Schreibung gearbeitet werden. Darüber hinaus steht der Originaltext als Image zur Verfügung.

[http://dlib.eastview.com/browse/publication?id=6286]

  • Voprosy Istorii Complete Collection

Voprosy Istorii Complete Collection enthält den gesamten Text der gleichnamigen russischen Zeitschrift seit Erscheinungsbeginn 1926. Die Zeitschrift ist in folgenden Teilen erschienen:
Istorik-marksist (aufgegangen in Istoriceskij zurnal)
1.1926 - 94.1941,6
Bor'ba klassov
1.1936 - 6.1936
Istoriceskij zurnal
7.1937 - 11.1941,6; 1941,7 - 1945,5
Voprosy istorii
1945 - 1962; 38.1963 - 43.1968; 1969 -
Voprosy Istorii ist die wichtigste geschichtswissenschaftliche Zeitschrift Russlands. Inhaltliche Schwerpunkte sind russische und sowjetische, ost- und westeuropäische und Weltgeschichte.

[http://dlib.eastview.com/browse/publications?uid=292]

  • Walter de Gruyter Archiv Paket II, 1998 - 2008

Ergänzend zu der bereits laufenden Nationallizenz Walter deGruyter Paket I bietet dieses Paket Zugriff auf bisher nicht als Nationallizenz verfügbare Titel. Dabei handelt es sich um die deGruyter-Jahrbücher, die laufenden Zeitschriften der inzwischen mit deGruyter fusionierten Verlage Max Niemeyer und K.G. Saur sowie die mathematischen Zeitschriften des Verlages Brill. Das Paket enthält 49 Zeitschriften aus dem geisteswissenschaftlichen und mathematischen Bereich. Zu beachten ist, daß nicht alle Titel bereits seit 1998 verfügbar sind. Das Archiv reicht lückenlos bis an den aktuellen Jahrgang heran. Diese Moving Wall wird in jedem Jahr um ein weiteres Jahr nach vorne verschoben.

[http://www.reference-global.com/]

  • Walter de Gruyter Archiv Paket I, 1998 - 2008

Angeboten werden die elektronisch verfügbaren Backfiles des Verlages Walter de Gruyter. Die 57 Titel bedienen ein breites Fächerspektrum.
Zu beachten ist, daß nicht alle Titel bereits seit 1998 verfügbar sind.
Das Archiv reicht lückenlos bis an den aktuellen Jahrgang heran. Diese Moving Wall wird in jedem Jahr um ein weiteres Jahr nach vorne verschoben.

[http://www.reference-global.com/]

  • World Biographical Information System / WBIS

Das World Biographical Information System Online (WBIS Online) umfasst mehrere Millionen Kurzbiographien aus zahlreichen Nachschlagewerken, die vom 16. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts erschienen sind. Die enthaltenen biographischen Archive berücksichtigen jeweils unterschiedliche Sprach- und Kulturräume.

Die folgenden biographischen Archive werden mit digitalisierten Artikeln im Volltext angeboten:

° Amerikanisches Biographisches Archiv (ABA I, II)
= American Biographical Archive
° Biographisches Archiv der Benelux-Länder (BAB I, II)
= Biografisch Archief van de Benelux
° Britisches Biographisches Archiv (BBA I, II)
= British Biographical Archive
° Französisches Biographisches Archiv (ABF I, II)
= Archives Biographiques Françaises
° Italienisches Biographisches Archiv (ABI I, II, IIS, III)
= Archivio Biografico Italiano
° Russisches Biographisches Archiv (RBA)
° Skandinavisches Biographisches Archiv (SBA I)
= Scandinavian Biographical Archive
° Spanisches, Portugiesisches und Iberoamerikanisches Biographisches Archiv (ABEPI I, II, III)
= Archivo Biográfico de España, Portugal e Iberoamérica

Mit integriert ist der World Biographical Index (WBI), der Zugriff auf die biographischen Daten von 52 Archiven bietet.

[http://www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/frontdoor.php?titel_id=3171]