Pressesammlung

Die Pressesammlung besteht aus Zeitungssammlung und Presseausschnittarchiv. Die Zeitungssammlung umfasst Pressetitel seit 1945 aus Polen, Tschechien, Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Rußland bzw. der Sowjetunion, u.a. Regionalzeitungen aus Städten und Regionen der historischen deutschen Ostgebiete. Das Presseausschnittsarchiv ist pro Land thematisch sowie nach Personen und Orten gegliedert. Ein Sonderbestand enthält Zeitungsausschnitte aus der Zwischenkriegszeit.

Seit 1950 bauen wir eine umfangreiche Pressesammlung auf. Sie stellt eine einzigartige Quellensammlung zur Zeitgeschichte Ostmitteleuropas dar. Konkret handelt es sich um eine große Bandbreite aktuell abonnierter Zeitungen (z.B. von Minderheiten) sowie um den archivierten Zeitungsbestand von über 700 Titeln, in etwa 12.500 Bänden oder Bündeln. Diese Bestände sind in der Zeitschriftendatenbank (ZDB) nachgewiesen.

Wir bedienen die Orts- und Fernleihe, beraten Sie während unserer Öffnungszeiten gerne bei der Nutzung unserer Bestände und Rechercheangebote, helfen Ihnen bei der Literatursuche und bearbeiten Ihre Recherche- und Kopieraufträge gemäß unserer Kostenordnung. Unter anderem wegen des Großformats der Zeitungsbände kann der überwiegende Bestand der Pressesammlung nur vor Ort benutzt werden. Ein Teil der Bestände befindet sich im Außenlager, deshalb bitten wir um rechtzeitige Vorbestellung (möglichst eine Woche vor Ihrem Recherchebesuch bei uns).

Kontakt

Lipinsky, Dr. Jan
Tel. +49 6421 184-153