Karl-Dedecius-Preis

Die Ausstellung entstand anlässlich des 90. Geburtstages von Karl Dedecius und ehrt deutsche und polnische Übersetzer - die Preisträger des Karl-Dedecius-Preises. Sie präsentiert den Namensgeber Karl Dedecius, das Konzept des Doppelpreises mit den Initiatoren Robert Bosch Stiftung und Deutsches Polen-Institut sowie die aktuellen Preisträger. Die Ausgezeichneten werden mit Foto, kurzem Lebenslauf und Werk vorgestellt. Sie nehmen zu ihrer Profession Stellung und verraten, was sie beim Übersetzen von Literatur inspiriert.

Karl-Dedecius-Preis
Plakat Karl Dedecius Preis Ausstellung

Die Portraits der ausgezeichneten Übersetzerinnen und Übersetzer fotografierte Jan Zappner; die Ausstellung wurde von CB.e Clausecker│Bingel. Ereignisse und von DUBBEL SPÄTH GmbH & Co. KG KONZEPT KREATION MEDIEN gestaltet.

Eine Ausstellung des Deutschen Polen Instituts, Darmstadt.
Gefördert von der Robert Bosch Stiftung.

Renate Schmidgall
Renate Schmidgall
Renate Schmidgall und Jürgen Warmbrunn
Renate Schmidgall und Jürgen Warmbrunn
Finissage der Ausstellung Karl-Dedecius-Preis
Finissage der Ausstellung Karl-Dedecius-Preis

Termine dieser Ausstellung

07.08.2018 – 20.09.2018
Herder-Institut, Marburg
Veranstaltungsort: Gisonenweg 5-7, 35037 Marburg
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8:00 – 17:30 Uhr
Informationen: Geplant ist ein Expertengespräch mit der Preisträgerin Renate Schmidgall am 17. September 2018. Die Veranstaltung wird als Finissage ein Gespräch über die Herausforderungen des Übersetzens im Allgemeinen und aus dem Polnischen im Besonderen mit einer Lesung von einigen kürzeren Originaltexten sowie Übersetzungen sein.