Barocke Sakralarchitektur in Wilna: Verfall und Erneuerung. Fotografien von Kęstutis Stoškus / Wileńska architektura sakralna doby baroku: Dewastacja i restauracja. Kęstutis Stoškus – Fotografie

Eine Ausstellung des Herder-Instituts Marburg in Zusammenarbeit mit dem Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas Leipzig.

Barocke Sakralarchitektur in Wilna: Verfall und Erneuerung. Fotografien von Kęstutis Stoškus / Wileńska architektura sakralna doby baroku: Dewastacja i restauracja. Kęstutis Stoškus – Fotografie

Wilnas barocke Sakralarchitektur ist ein einzigartiges Phänomen in der Kunst- und Architekturgeschichte Ostmitteleuropas: Sie bildet in besonderer Weise den multiethnischen und multikonfessionellen Charakter (städte)baulich ab. Mit der im Vergleich zu anderen Ländern Ostmitteleuropas frühen Rezeption des west- europäischen (vorwiegend italienischen) Barock sowie der Ausbildung einer eigenen Wilnaer Architekturschule bietet sich eines der anschaulichsten Beispiele frühneuzeitlichen Kulturtransfers. Der Wilnaer Fotograf Kęstutis Stoškus (geb. 1951) zeigt in seinen Bildern zwei Aspekte: Verfall und Erneuerung der Sakralbauten. Er ist dabei an dem tieferen Sinn, an den poetischen Aspekten der Prozesse interessiert. Gleichzeitig handelt es sich bei den Aufnahmen um eine Dokumentation des Umgangs mit dem kulturellen Erbe in einem Land, das eine äußerst wechselvolle Geschichte durchlebt hat. Für die Rückbesinnung der heutigen Republik Litauen auf das gemeinsame europäische Erbe sind Geistesgeschichte und Kultur von zentraler Bedeutung und die Dokumentation sowie Pflege der Baudenkmäler sichtbarer Ausdruck.

Zur Ausstellung liegt eine Publikation mit den Fotografien und mit Dokumentationen der Kirchen sowie mit Essays litauischer, polnischer und deutscher Fachleute vor.

» Barocke Sakralarchitektur in Wilna: Verfall und Erneuerung. Fotografien von Kęstutis Stoškus. Hrsg. von Andrea Langer und Dietmar Popp, Marburg 2002.

Termine dieser Ausstellung

04.11.2009 – 14.03.2010
Bonifatiushaus. Haus der Weiterbildung der Diözese, Fulda
01.09.2009 – 30.09.2009
Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Wien
05.02.2009 – 31.03.2009
Museum der Volkskultur, Angerburg
05.01.2009 – 31.01.2009
Städtische Bibliothek, Braunsberg
01.11.2008 – 31.12.2008
Missions-Ethnographisches Museum der Verbist-Priester, Mehlsack
01.03.2008 – 31.07.2008
Museum, Rastenburg
15.10.2007 – 31.12.2007
Museum, Osterode
30.05.2007 – 30.09.2007
Ermland-Masuren Museum, Allenstein
27.07.2006 – 17.09.2006
Nationalmuseum, Stettin
10.03.2006 – 21.05.2006
Bezirksmuseum, Thorn
07.12.2005 – 25.02.2006
Uphagenhaus, Abteilung des Historischen Museums der Stadt Danzig, Danzig
14.09.2005 – 20.11.2005
Architekturmuseum, Breslau
12.07.2005 – 05.09.2005
Collegium Polonicum, Słubice
18.05.2003 – 29.06.2003
Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek, Kiel
27.09.2002 – 03.11.2002
Galerie Barthels Hof (veranstaltet durch das GWZO), Leipzig
05.07.2002 – 13.09.2002
Herder-Institut, Marburg