Städte Niederschlesiens im Luftbild

Eine Ausstellung des Stadtmuseums Wrocław/Breslau, des Verlags VIA NOVA Wrocław/Breslau und des Herder-Instituts Marburg.
In Kooperation mit der Stadtverwaltung Wrocław/Breslau.

Städte Niederschlesiens im Luftbild
Ausstellung "Städte Niederschlesiens im Luftbild"

 

Aus dem Besitz der auch in Breslau ansässigen Firma Hansa-Luftbild hat das Herder-Institut in den 1960er Jahren einen Bestand von etwa 4.500 Fotografien für sein Bildarchiv angekauft. Es handelt sich um Glasplattennegative mit Schrägluftaufnahmen aus den historischen deutschen Ostgebieten, die überwiegend von den späten 1920er Jahren bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs entstanden sind. Im Herder-Institut fügt sich dieser besondere Fotobestand hervorragend ein in die übrigen Materialien zur Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Als Teil der wissenschaftlichen Infrastruktur werden die Bildquellen für Forschungen zur Verfügung gestellt sowie in eigenen Projekten, häufig in Kooperation mit Partnern im In-und Ausland, ausgewertet und publiziert.

Eine solche bewährte Zusammenarbeit verbindet das Herder-Institut mit dem Breslauer Verlag VIA NOVA seit mehr als zehn Jahren. Nach Vorbild des vom Verlagsleiter und Fotografen Stanisław Klimek 2006 veröffentlichten Bandes „Breslau aus der Luft“ mit den aktuellen Aufnahmen der schlesischen Metropole wurde 2008 der Band „Breslau im Luftbild der Zwischenkriegszeit“ gemeinsam herausgegeben. Diesem folgte 2010 die Publikation „Danzig im Luftbild der Zwischenkriegszeit“.

Beide Buchprojekte waren begleitet von der Präsentation attraktiver Tafelausstellungen in Polen und Deutschland. Diese Reihe kann nun mit der neuesten Ausstellung und dem zugehörigen Band „Städte Niederschlesiens im Luftbild“ fortgesetzt werden – mit modifiziertem Konzept, indem für die ausgewählten Städte jeweils den historischen Fotos von Hansa-Luftbild eigens von Stanisław Klimek angefertigte aktuelle Aufnahmen gegenübergestellt werden. Ausstellung wie Publikation wurden wesentlich vom herausragenden Experten für die urbane Entwicklung Schlesiens Rafał Eysymontt (Breslau) vorbereitet, die Bildbeschreibungen stammen vom Kunsthistoriker Sławomir Brzezicki (Breslau/Marburg). Die historische Dimension der reichen Kulturlandschaft Niederschlesiens könnte kaum anschaulicher und pointierter präsentiert werden.

Termine dieser Ausstellung

07.05.2018 – 30.06.2018
Stadtmuseum und Marktplatz, Breslau
Veranstaltungsort:  Historisches Rathaus Breslau
Informationen: Eröffnung am 07.05.2018, um 17:00 Uhr