Online-Shop - Buchdetails


Wissen transnational

Funktionen – Praktiken – Repräsentationen

Tagungen zur Ostmitteleuropaforschung

Herausgegeben von Justyna Aniceta Turkowska, Peter Haslinger und Alexandra Schweiger

Band 34, 286 S., VI, Marburg 2016

ISBN: 978-3-87969-378-8

41,00

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Anzahl

Inhalt

Unter dem Banner von Transnationalität und Wissen lassen sich viele übernational greifende „Wissens-“ und „Transfer“-Konzepte diskutieren. Der Band zeichnet die Möglichkeiten nach, wie man diese für historische Einzelstudien fruchtbar machen kann und wie sich die Geschichte des sich in ständigen Verflüssigungs- und Verfestigungsprozessen befindenden „Wissens“ aus seiner Lokalität und kleinschnittigen Praktiken seiner Mobilisierung heraus entfaltet. Dabei finden diskursive Praktiken, räumliche und materielle Dynamiken sowie politische, soziale und ethnische Konfigurationen Berücksichtigung. Dank der interdisziplinären Breite bietet der Band ein umfassendes Spektrum an theoretischen Zugängen und empirischen Studien, die die Prozesse „des Werdens“ von Wissen von seiner Genese und Einschreibung über (De-)Stabilisierung bis hin zu seiner Legitimität und Abkopplung begleiten und im Kontext transnationaler Settings erscheinen lassen.

Inhaltsverzeichnis]