Bekanntmachung zur Werbung von Arbeitskräften

Plakat: zweisprachige Bekanntmachung Nr. 218 zur Rekrutierung von freiwilligen Arbeitskräften für das Reich. Wer dieser Meldung nachkommt, hat folgende Vorteile: 1. Er wird als gleichberechtigter Arbeiter betrachtet und bekommt dieselben Lebensmittelrationen wie die Deutschen im Reich. 2. Er wird tarifgemäss entlohnt.

 

 

Quelle
Bekanntmachung zur Werbung von Arbeitskräften, in: Bundesarchiv, Plak. 003-036-017 
Copyright
Verbreitung und Vervielfältigung nur zu wissenschaftlichen Zwecken. Voraussetzung für die Nutzung in wissenschaftlichen, nichtkommerziellen Publikationen und Abschlussarbeiten ist neben der korrekten Zitation – unter Berücksichtigung der empfohlenen Zitierweise – eine entsprechende Meldung an die Projektkoordination über das Meldeformular
Erstellt
03.07.2012 
Zuletzt geändert
15.01.2018 

Es wird empfohlen, die Quellen stets in der Originalsprache zu zitieren.

Bekanntmachung zur Werbung von Arbeitskräften, in: Herder-Institut (Hrsg.): Dokumente und Materialien zur ostmitteleuropäischen Geschichte. Themenmodul "Deutsche Besatzungspolitik in Polen 1939-1945", bearb. von Markus Roth. URL: https://www.herder-institut.de/resolve/qid/1168.html (Zugriff am 06.12.2019)