Wochenrationen an Lebensmitteln im okkupierten Polen

Statistik: Amtliche Wochenrationen an Lebensmitteln im okkupierten Polen, Oktober 1942

Lebensmittel4

Generalgouvernement²

Wartheland

D a n z i g-

Deutsche NV5

Polnische NV

Kinder

Schwerarbeiter

Schwerstarbeiter

Deutsche NV

Polnische NV

Deutsche NV

Schwerarbeiter

Brot7

2 100

1 100

700

1337

1 337

2 000

1 900

2 000

3 400

Mehl

250

100

100

125

125

.

Nährmittel

250

125

25

50

150

75

150

150

Zucker

300

50

50

57

65

250

225

225 .

225

Fleischwaren

600

105

100

125

175

300

200

300

600

Butter

300

15

15

207,5

 

Margarine

100

Fette

208

306

Quark

37,5

31,2

31

31

Käse

308

37.5

31

31

Magermilch

1,75

0.87

Eier (Stück)

3

1

1,25

1

-

Marmelade

200

60

60

90

92

175

175

175

Brotaufstrich

225

Malzkaffee

100

40

42,5

43,7

52,5

37,5

37,5

78

78

Kartoffeln

unbegrenzt

1730

1 730

2 7308

2 7308

3 000

3 000

Lebensmittel4

Westpreußen

Ostoberschlesien3

Dąbrowa-Revier

 

Schwerst-

arbeiter

Polnische

NV

Schwer­-

arbeiter5

Deutsche und Polnische

Polnische

Schwer­-

arbeiter6

Untertagearbeiter

 

NV

Schwer­-

arbeiter

Untertage­

arbeiter6

NV

Brot7

4 400

1 900

3133

2 425

3 900

4 825

2 250

3 650

4 400

Mehl

Nährmittel

150

75

75

150

150

150

100

100

100

Zucker

225

125

125

225

225

225

125

125

125

Fleischwaren

850

200

400

500

600

850

200

400

600

Butter

62,5

62,5

Margarine

37,5

100

-

Fette

325

217

1 262,5

2 337,5

130

230

400

Quark

31

44

44

 

 

 

Käse

31

93,75

93,75

93,75

Magermilch

Eier (Stück)

 

1

1

1

Marmelade

175

175

175

175

100

100

175

Brotaufstrich

125

125

Malzkaffee

78

50

50

62,5

62,5

62,5

50

50

50

Kartoffeln

1 Zahlen nach: APP, Reichsstatthalter, 2635; ZStA Potsdam, Reichsministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Nr. 2632; Łuczak. Polityka. S. 535 ff.
2 Im GG war die Auslieferung dieser Kartensätze für die polnische Bevölkerung zu den offiziellen Preisen weitestgehend nicht gewährleistet.
3 In den Grenzen der polnischen Wojewodschaft Śląsk vor dem 1. September 1939.
4 Auf nur für Deutsche zugeteilte Lebensmittel wie Speck, Vollmilch, Heringe, Zitronen, Bier und Schnaps (GG) oder Schokolade (Wartheland) wurde verzichtet.
5 Deutsche Schwer- und Schwerstarbeiter gab es im GG nicht.
6 Und Schwerstarbeiter.
7 Mit Ausnahme von Ostoberschlesien nur Roggenbrot für polnische Verbraucher. Zahl für Januar 1943.
8 Zahl für Januar 1943

Quelle
Wochenrationen an Lebensmitteln im okkupierten Polen, in: Röhr, Werner: Die faschistische Okkupationspolitik in Polen, Berlin 1989, S. 378 f. 
Copyright
Verbreitung und Vervielfältigung nur zu wissenschaftlichen Zwecken. Voraussetzung für die Nutzung in wissenschaftlichen, nichtkommerziellen Publikationen und Abschlussarbeiten ist neben der korrekten Zitation – unter Berücksichtigung der empfohlenen Zitierweise – eine entsprechende Meldung an die Projektkoordination über das Meldeformular
Erstellt
03.07.2012 
Zuletzt geändert
16.01.2018 

Es wird empfohlen, die Quellen stets in der Originalsprache zu zitieren.

Wochenrationen an Lebensmitteln im okkupierten Polen, in: Herder-Institut (Hrsg.): Dokumente und Materialien zur ostmitteleuropäischen Geschichte. Themenmodul "Deutsche Besatzungspolitik in Polen 1939-1945", bearb. von Markus Roth. URL: https://www.herder-institut.de/resolve/qid/1153.html (Zugriff am 10.12.2019)