Überfall auf Polen (1939)

Aufruf an das polnische Volk durch den Staatspräsidenten Ignacy Mościcki vom 1. September 1939

Bürger der Republik!

In der heutigen Nacht begann unser uralter Feind Angriffshandlungen gegen den polnischen Staat, was ich vor Gott und der Geschichte feststelle.

In diesem historischen Augenblick wende ich mich in der tiefen Überzeugung an alle Staatsbürger, dass das ganze Volk sich in der Verteidigung seiner Freiheit, Unabhängigkeit und Ehre um den Oberbefehlshaber und die Streitkräfte konzentriert und dem Angreifer eine angemessene Antwort gibt, wie sich dies schon oftmals in der Geschichte der polnisch-deutschen Beziehungen ereignet hat.

Das ganze polnische Volk, das von Gott gesegnet [und] im Kampf um seine heilige und gerechte Sache mit der Armee vereinigt ist, geht Arm in Arm in den Kampf und zum vollen Sieg.

Ignacy Mościcki

Der Präsident der Republik

Warschau, den 1. September 1939.

Quelle
Aufruf des Staatspräsidenten, in: Polska Zbrojna [Bewaffnetes Polen] vom 2.9.1939. 
Übers.
Heidi Hein-Kircher 
Copyright
Verbreitung und Vervielfältigung nur zu wissenschaftlichen Zwecken. Voraussetzung für die Nutzung in wissenschaftlichen, nichtkommerziellen Publikationen und Abschlussarbeiten ist neben der korrekten Zitation – unter Berücksichtigung der empfohlenen Zitierweise – eine entsprechende Meldung an die Projektkoordination über das Meldeformular
Erstellt
05.07.2011 
Zuletzt geändert
01.04.2015 

Es wird empfohlen, die Quellen stets in der Originalsprache zu zitieren.

Aufruf des Staatspräsidenten, in: Herder-Institut (Hrsg.): Dokumente und Materialien zur ostmitteleuropäischen Geschichte. Themenmodul "Zweite Polnische Republik", bearb. von Heidi Hein-Kircher. URL: https://www.herder-institut.de/resolve/qid/37.html (Zugriff am 14.11.2018)