Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

26.09.2014
13:30 - 14:00
Vortrag

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen in den Online-Angeboten des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung

Im Rahmen des Themenraum Ostmitteleuropa beim 50. Historikertag in Göttingen beteiligen sich acht Institutionen mit Präsentationen. Am Freitag, 26.9., stellen Agnes Laba und Antje Coburger Online-Angebote des Herder-Instituts vor, die sich mit dem Ersten Weltkriege und seinen Folgen beschäftigen.

Programm des Themenraum:

MITTWOCH, 24.09.2014

13.30-14.00 Uhr
Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN), Berlin / Robert Traba: Bilateralität als neuer Impuls im Umgang mit der „alten” Kategorie lieu de mémoire

14.00-14.30 Uhr
Europäisches Netzwerk Erinnerung und Solidarität (ENRS), Warschau / Burkhard Olschowsky: „Freedom-Express“ – ein transnationales Ausstellungsprojekt über
die „friedliche Revolution“ 1989

14.30-15.00 Uhr
Bayerische Staatsbibliothek (BSB), München / Norbert Kunz: Vom e-Book zum Themenportal – Formen und Möglichkeiten des elektronischen Publizierens in den Osteuropastudien an den Beispielen ViFaOst und OstDok

DONNERSTAG, 25.09.2014

13.30-14.00 Uhr
Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig / Robert Born: Apologeten der Vernichtung oder „Kunstschützer“? Kunsthistoriker der Mittelmächte im Ersten Weltkrieg

14.00-14.30 Uhr
Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), Regensburg / Edvin Pezo: Das lange Kriegsjahrzehnt (1911-1923). Zur Bedeutung des Ersten Weltkriegs in Südosteuropa

14.30-15.00 Uhr
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE), Oldenburg / Heinke Kalinke: Der subjektive Blick auf das 20. Jahrhundert. Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa in Zeitzeugenberichten

FREITAG, 26.09.2014

13.30-14.00 Uhr
Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft, Marburg / Antje Coburger, Agnes Laba: Der Erste Weltkrieg und seine Folgen in den Online-Angeboten des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung

14.00-14.30 Uhr
Nordost-Institut (IKGN), Lüneburg / Andreas Lawaty: Bilder des Ersten Weltkriegs in der Postkartensammlung des IKGN

14.30-15.00 Uhr
Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig / Agnieszka Gąsior: Bewahren und Präsentieren. Das Schicksal der Czartoryski-Sammlung im Ersten Weltkrieg

Ort Georg-August-Universität Göttingen, THEMENRAUM OSTMITTELEUROPA OECONOMICUM, RAUM 1.163