Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

15.05.2014 - 17.05.2014
Tagung

Bollwerke in einem „religiösen Dreieck“. Internationale Tagung über Grenzregionen-Mythen in osteuropäischen multikonfessionellen

Grenzregionsmythen in osteuropäischen multikonfessionellen Gesellschaften im Zeitalter des Nationalismus stehen im Mittelpunkt der internationalen Tagung am Exzellenzcluster „Religion und Politik“, die Liliya Berezhnaya (Münster) und Heidi Hein-Kircher (Marburg) gemeinsam konzipiert haben.

Das Konzept der „antemurale christianitatis“ hat seine Wurzeln im 15. Jahrhundert und erreichte seinen Höhepunkt während der anti-osmanischen Kriege im 16. und 17. Jahrhundert. Die Idee eines „Bollwerks“ gegen die vermeintliche muslimische Bedrohung verbreitete sich in der frühen Neuzeit bis nach Kroatien, Ungarn, Venedig, der polnisch- litauischen Union und in die Länder der Habsburger Monarchie.

» weitere Informationen

Ort Universität Münster
Dateien
_Antemurale_Abstract_Programm.pdf (270 KB)