Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

27.02.2020
Allgemeine Nachricht

Herder-Institut mit zwei Projekten beim 5. Kongress Polenforschung vertreten

Fünfter Kongress Polenforschung „Gerechtigkeit“

Martin-Luther-Universität, Halle (Saale)
5.-8. März 2020

Das Herder-Institut ist mit Kolleginnen und Kollegen aus zwei Projekten in drei Sektionen vertreten.

Freitag, 6. März 2020

11.00-13.00 Uhr Sektion I

I.8 Library Infrastructures for Poland Research
Leitung: Karolina Walczyk (DPI Darmstadt), Matthias Breckheimer (GWZO Leipzig)
Mit Dr. Gudrun Wirtz (Bayerische Staatsbibliothek München), Dr. Vladimir Neumann (Staatsbibliothek Berlin), Dr. Jürgen Warmbrunn (Herder-Institut Marburg), Dr. Hans-Jakob Tebarth (Martin-Opitz-Bibliothek Herne), Remigiusz Lis (Schlesische Landesbibliothek Katowice), Zachariasz Mosakowski (Polnische Akademie der Wissenschaften Warszawa), Dorota Gazicka-Wójtowicz (Polnische Akademie der Wissenschaften Warszawa)

14.30-16.30 Uhr Sektion II

II.10 „Familie“, „Familienplanung“ und Familienbilder: Diskurse zur Entwicklung gesellschaftlicher
Norm- und Wertvorstellungen im 19. und 20. Jahrhundert

Leitung: PD Dr. Heidi Hein-Kircher (Marburg)
PD Dr. Heidi Hein-Kircher (Marburg): Einführung

  • Dr. Elisa-Maria Hiemer (Marburg): „Sekretne sposoby malzenskie” – Die Lust und ihre Folgen im publizistischen und rechtlichen Diskurs im geteilten Polen
  • Dr. Agnes Laba (Wuppertal): „Das Mark der Nation“ – Diskurse über Familien und Kinder in Polen während des Zweiten Weltkrieges und in der Nachkriegszeit
  • Jakub Galeziowski (Augsburg/ Warszawa): „The sense of justice and the need for eugenics require the fastest possible intervention" – Terminating Pregnancies Resulting from War Rapes in Poland of 1945
  • Dr. Nina Seiler (Zürich): Genealogische „Zwangsgemeinschaft“: Familienbeziehungen im Kontext der polnischen Krise um 1968

Kommentar: Dr. Denisa Nešt’aková (Marburg)

» Sektion des Projekts „Familienplanung“ in Ostmitteleuropa vom 19. Jahrhundert bis zur Zulassung der „Pille“

Samstag, 7. März 2020
11.50-12.30 Uhr »Zwischenzeiten I«

Z.I.1 Wissenschaft kommunizieren – Das Onlineportal „Copernico. Geschichte und kulturelles Erbe im östlichen Europa“ im Kontext innovativer wissenschaftsbasierter Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Antje Johanning-Radžiene / Felix Köther (Marburg)

» Präsentation des Projekts "Copernico. Geschichte und kulturelles Erbe im östlichen Europa"

» zum Gesamtprogramm der Konferenz

Ort Halle