Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

10.11.2017 - 31.12.2017
Call for papers

Konflikte und Konfliktlösungsmodelle in Industriestädten (1850-1939) im östlichen Europa

Konferenz des LOEWE-Schwerpunktes "Konfliktregionen im östlichen Europa" gemeinsam mit dem Herder-Institut

Marburg, 4.-5.Oktober 2018

Im Zuge von Industrialisierungsprozessen neu entstandene Städte in konfessionell und ethnisch gemischten Regionen bildeten ein besonderes Umfeld für die Ausformung von Konflikten wie für Konfliktlösungsstrategien: Da alle Migranten neu in die meist jungen Boomstädte kamen, entwickelten sich Vorstellungen und Konzepte eines Neuanfangs für alle und eines Schmelztiegels für die neuen Stadtgesellschaften. Soziale Konflikte unter den Migranten der ersten und zweiten Generation besaßen häufig stärkeres Gewicht als religiöse, sprachliche und ethnische Konflikte. Zugleich fürchteten moderne Nationalismen solche „entnationalisierten“ Stadtgesellschaften, flüchteten sich in Stadtkritik und lancierten Konzepte, wonach „fremde“ Zuwanderer nur „Gaststatus“ besäßen. Aus diesen Konstellationen erwuchs ein besonderes Verständnis von Urbanität, das auf Konfliktlosungsmodelle rückwirkte.

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2017

» zum vollständigen Call for Papers