PD Dr. Christian Lotz

Lotz , PD Dr. Christian
Wissenschaftsforum » Verbundforschung » LOEWE-Schwerpunkt: Konfliktregionen im östlichen Europa
Teilprojekt "Konkurrierende Konzepte von Governance. Die freie Stadt Danzig als Konfliktzone der Zwischenkriegszeit (1919-1939)" | Teilprojektleiter
Herder-Institut
Gisonenweg 5-7
35037 Marburg
+49 6421 184-142 | +49 6421 184-139

Zur Person

1996–2003Studium der Geschichte und Sozialwissenschaften an den Universitäten Leipzig, Edinburgh, Wien und Poznań/Posen
2003wissenschaftlicher Mitarbeiter am Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europa-Studien der Universität Wrocław/Breslau
Seit 2003mehrere Ausstellungs- und Forschungsprojekte im Rahmen des Leipziger Kreises – Forum für Wissenschaft und Kunst
2007Promotion am Historischen Institut der Universität Stuttgart mit der Arbeit „Die Deutung des Verlusts. Erinnerungspolitische Kontroversen im geteilten Deutschland um Flucht, Vertreibung und die Ostgebiete 1948–1972“ (Böhlau-Verlag, Köln 2007)
2008–2013verschiedene Habilitationsstipendien und Forschungsaufenthalte, u.a. am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte in Mainz, an den Deutschen Historischen Instituten in Warschau und London, am Herder-Institut, an der Nasjonalbibliotek in Oslo, in der Kartensammlung der Harvard University und in der Forschungsbibliothek Gotha
Seit Herbst 2014Leiter der Kartensammlung des Herder-Instituts
Juni 2015Habilitation an der Justus Liebig-Universität Gießen mit der Arbeit „Nachhaltigkeit neu skalieren. Internationale forstwissenschaftliche Kongresse und der Streit um die Ressourcenversorgung der Zukunft im Nord- und Ostseeraum (1870–1914)“. Venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte

Arbeitsgebiete

  • Geschichte Deutschlands, Ostmittel- und Nordeuropas im 19. und 20. Jahrhundert
  • Umweltgeschichte
  • Geschichte internationaler Kongresse und Organisationen
  • Erinnerungspolitik
  • Kartografiegeschichte und Wissensgeschichte

Publikationen

Monographien

  • Lotz, Christian: Die anspruchsvollen Karten. Polnische, ost- und westdeutsche Auslandsrepräsentationen und der Streit um die Oder-Neiße-Grenze (1945-1972), 2. Auflage, Leipzig (Meine Verlag) 2013 [Erstauflage 2011].
  • Lotz, Christian: Die Deutung des Verlusts. Erinnerungspolitische Kontroversen im geteilten Deutschland um Flucht, Vertreibung und die Ostgebiete (1948-1972), Köln/ Weimar/ Wien (Böhlau) 2007.

Herausgeberschaft [Auswahl]

  • (mit Charlotte Gohr): Tracing silence on maps = Kartografische Leerstellen : Aerial photographs of Breslau in 1944 as challenges for visual history and critical cartography : Luftbilder von Breslau 1944 als Herausforderung für eine kritische Bild- und Kartografie-Geschichte, Poster, Marburg 2016.
  • Lotz, Christian/ Zückert, Martin/ Plath, Ulrike (Hg.): Knowledge about Resources. Challenges of the Exploration and Exploitation of Resources in East Central Europe in the 19th and 20th Centuries [in Vorbereitung]
  • Klemm, Thomas/ Lotz, Christian/ Naumann, Katja (Hg.): Der Feind im Kopf. Künstlerische Zugänge und wissenschaftliche Analysen zu Feindbildern, Leipzig (Leipziger Universitätsverlag) 2005.
  • Lotz, Christian/ Naumann, Katja/ Klemm, Thomas: Eine Zweite Öffentlichkeit? Zur Verbreitung von Untergrundliteratur während der 1980er Jahre in Leipzig, 2. Auflage, Leipzig (Edition Leipziger Kreis) 2004 [Erstausgabe 2001].

Aufsätze [Auswahl]

  • Nachhaltige Herausforderung. Internationale forstwissenschaftliche Kongresse und die Maßstäbe zukünftiger Ressourcennutzung, ca. 1870–1914; in: Turkowska, Justyna Aniceta/ Haslinger, Peter/ Schweiger, Alexandra (Hg.): Wissen transnational. Funktionen – Praktiken – Repräsentationen, Marburg 2016, S. 223-242.
  • (mit Dietmar Popp): Potenziale Potentiale für neue Forschungen zur Geschichte und Kultur Schlesiens. Perspektiven aus den Wissenschaftlichen Sammlungen des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung; in: Hałub, Marek/ Mańko-Matysiak, Anna (Hg.): Śla̜ska republika uczonych / Schlesische Gelehrtenrepublik, Dresden/Wrocław (Neisse Verlag / Oficyna Wyd. ATUT) 2016, S. 495-510.

    Lotz, Christian: Opening up untouched woodlands. Forestry experts reflecting on and driving the timber frontier in Northern Europe (1880–1914); in: Winder, Gordon M./ Dix, Andreas (Hg.): Trading Environments. Frontiers, Commercial Knowledge and Environmental Transformation, 1820-1990, New York (Routledge) 2016, S. 69-82.

    Lotz, Christian: Expanding the space for future resource management. Explorations of the timber frontier in Northern Europe and the rescaling of sustainability during the 19th century; in: Environment and History 21 (2015), S. 257-279. [Abstract PDF]

  • Lotz, Christian: Entgrenzungen des Holzhandels; in: Frank Uekötter: Umwelt und Erinnerung, online: www.umweltunderinnerung.de/index.php/kapitelseiten/entgrenzungen/132-entgrenzungen-des-holzhandels [15. März 2013]
  • Lotz, Christian/ Linek, Bernard: Wypędzenie a wysiedlenie; in: Bahlcke, Joachim/ Kaczmarek, Ryszard/ Gawrecki, Dan (Hg.): Historia Górnego Śląska. Polityka, gospodarka i kultura europejskiego regionu, Gliwice 2011, S. 457-465.
  • Lotz, Christian: Tourismus grenzenlos? Polens auswärtige Kulturpolitik und ihre kartographische Herausforderung durch die Bundesrepublik am Beispiel von internationalen Messen in Brüssel 1956 bis 1972, in: Happel, Jörn/ Werdt, Christophe von (Hg.): Osteuropa kartiert – Mapping Eastern Europe, Münster (Lit) 2010, S. 227–239. [Abstract PDF]
  • Lotz, Christian: Annäherungen an die Schuldfrage. Die Diskussionen um die nationalsozialistische Vergangenheit im ostdeutschen Samizdat; in: Brumlik, Micha/ Sauerland, Karol (Hg.): Umdeuten, verschweigen, erinnern. Die späte Aufarbeitung des Holocaust in Osteuropa, Frankfurt am Main (Campus Verlag) 2010, S. 237–253.
  • Lotz, Christian: Roads to Revision. Disputes over Street Names Referring to the German Eastern Territories after the First and Second World Wars in the Cities of Dresden and Mainz, 1921–1972; in: Niven, Bill/ Paver, Chloe (Hg.): Memorialisation in Germany since 1945, Basingstoke (Palgrave) 2010, S. 37–47. [Abstract PDF]