Stelle im Tätigkeitsfeld Geo-/Informatik mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % in der Entgeltgruppe 12 TV-H

Startdatum: 15. November 2021

Enddatum: 10. Dezember 2021

Stellenangebot

In der Abteilung Wissenschaftliche Sammlungen des Herder-Instituts ist im Arbeitsbereich Kartensammlung zum 1. Mai 2022 eine unbefristete Stelle im Tätigkeitsfeld

Geo-/Informatik mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % in der Entgeltgruppe 12 TV-H im Rahmen des Schwerpunkts „Digitale und quellenkritische Dokumentation des kulturellen Erbes im östlichen Europa“ (DiCulEast)

zu besetzen.
Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung beschäftigt sich mit der Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas und betreibt auf der Basis seiner Sammlungen auch eigene Forschungen und Projekte im Bereich Geschichte, der historischen raumbezogenen Kulturwissenschaften und der Konzipierung und Implementierung multimedialer Wissensportale. Es entwickelt in den kommenden Jahren eine Forschungsinfrastruktur zur digitalen und quellenkritischen Dokumentation des historischen und kulturellen Erbes im östlichen Europa. In diesem Rahmen werden digitale Angebote im Bereich der historischen Geografie Ostmitteleuropas weiterentwickelt.

Zu Ihren Aufgaben gehören schwerpunktmäßig:
❫ Pflege und Weiterentwicklung der im Rahmen des Projektes „The Challenge of Developing Geodata-Based Gazetteer Research Technologies and Methods“ entstandenen Gazetteer-App
❫ Mitarbeit beim Aufbau digitaler Forschungsinfrastrukturen des Herder-Instituts mit Fokus auf den Raumbezug, zum Beispiel:
– raumzeitliche Recherche von Sammlungsbeständen
– Modellierung und Visualisierung von räumlichen Beziehungen und Netzwerken
– kartenbasierte, ggf. multimediale Anwendungen
– Tools zur Analyse von Ortsnamen
❫ Aufbereitung von geografischen Datensätzen für die integrierte Weiternutzung
❫ Entwicklung von unterstützenden Tools für die Erschließung und Recherche von Karten und Luftbildern
❫ Allgemeine Unterstützung von Projekten der Kartensammlung

Anforderungsprofil:
Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom, Master oder vergleichbar) in den Fächern Geoinformatik oder Informatik und verfügen über umfangreiche und nachgewiesene Erfahrungen in möglichst vielen der folgenden Bereiche:
❫ Entwicklung von mehrsprachigen (Web-)Anwendungen, sowohl server- als auch clientseitig (Javascript, PHP, Python, Java)
❫ Datenvisualisierung (z. B. Leaflet, D3.js)
❫ Analyse und Modellierung von historischen räumlichen Daten, wie Ortsverzeichnissen
❫ Relationale Daten (SQL) und DBMS (u. a. PostgreSQL, PostGIS), Linked Data (RDF, SPARQL)
❫ Metadatenstandards, Normdaten (u. a. GND), Ortsverzeichnisse (u.a. GeoNames, GOV) und Wissensdatenbanken (insb. Wikidata)
❫ Geografische Informationssysteme (insb. QGIS)
❫ Serveradministration (Debian), Dienstadministration (u. a. Apache/NGINX, PostgreSQL)

Wir bieten ein engagiertes und freundliches Arbeitsumfeld und wünschen uns auf dieser Stelle eine Persönlichkeit, die kommunikations- und teamfähig sowie zuverlässig ist. Das Herder-Institut verfolgt das Ziel der berufl ichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb fordern wir qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Das Herder-Institut versteht sich als familienfreundliche Einrichtung. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Wir bieten z. B. die Möglichkeit zu ortsfl exiblem Arbeiten, flexible Arbeitszeiten und bei kurzfristigem Bedarf ein Eltern-Kind-Zimmer.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei mit dem Betreff HI-GeoInf/STB2022 bis zum 10. Dezember 2021 an die Verwaltung des Herder-Instituts (bewerbung@herder-institut.de).
Um Diskriminierung vorzubeugen, bitten wir von Bewerbungsfotos abzusehen. Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich im Januar/Februar 2022 stattfinden.
Informationen zur ausgeschriebenen Stelle gibt Ihnen PD Dr. Christian Lotz (christian.lotz@herder-institut.de; Tel. 06421 184-142).

>> Stellenausschreibung als pdf herunterladen