Leitung der Abteilung „Digitale Forschungs- und Informationsinfrastrukturen“

Startdatum: 19. Oktober 2021

Enddatum: 30. November 2021

Stellenangebot

Am Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung der Abteilung „Digitale Forschungs- und Informationsinfrastrukturen“ (E 14 TV-H, 100%, Kennziffer HI-DIFI-AL-2021) unbefristet zu besetzen.

Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung in Marburg beschäftigt sich mit der Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas. Es betreibt auf der Basis seiner umfangreichen Sammlungen eigene Forschungen, darunter Projekte im Bereich der Geschichte und der sammlungsbezogenen Kulturwissenschaften. Die Abteilung Digitale Forschung- und Informationsinfrastrukturen besteht aus den Arbeitsbereichen Systembetreuung IT, Digitale Forschungsinfrastrukturen und Forschungsdatenmanagement und führt Drittmittelprojekte durch.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung der Abteilung Digitale Forschungs- und Informationsinfrastrukturen inkl. Personal- und Budgetverantwortung
  • Konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der digitalen Infrastrukturangebote des Herder-Instituts, Koordination der Roadmap „Digitalisierung“ des Instituts
  • Auf- und Ausbau digitaler Forschungsinfrastrukturen in enger Kooperation mit Partnern aus den für das Herder-Institut besonders relevanten Arbeitsgebieten (Archiv-, Bibliotheks- und Verlagswesen, Bildarchive und Kartensammlungen, Forschungseinrichtungen)
  • Mitarbeit im abteilungsübergreifenden Aufbau und Betrieb einer Forschungsinfrastruktur zur digitalen und quellenkritischen Dokumentation des historischen und kulturellen Erbes im östlichen Europa
  • Auf- und Ausbau von Angeboten im Bereich der Digital Humanities und der visuellen Geschichte
  • Anforderungsanalyse und nutzungszentrierte (Weiter)Entwicklung und Evaluation von Softwarearchitekturen und Informationssystemen
  • Drittmittelakquise und Projektmanagement
  • Enge Kooperation mit allen Abteilungen des Herder-Instituts
  • Leitung abteilungsübergreifender Arbeitskreise (z. B. Forschungsdatenmanagement, Metadatenmanagement)
  • Strategische Vertretung des Herder-Instituts in Kooperationsstrukturen innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft, im NFDI-Kontext und darüber hinaus

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (Diplom, Master oder vergleichbar) sowie eine Mehrfachqualifikation in den Bereichen Geisteswissenschaften, Informationswissenschaften, Informatik und Informationstechnologie, nachgewiesen entweder durch entsprechende Abschlüsse oder Berufserfahrung.

Vorausgesetzt werden einschlägige Erfahrungen in folgenden Bereichen:

  • Nachgewiesene Leitungserfahrung
  • Konzeption, Aufbau und Betrieb von digitalen Angeboten (idealerweise im Bereich geisteswissenschaftlicher Forschungsinfrastrukturen)
  • Drittmittelakquise und Management von IT-/DH-Projekten
  • Bereitschaft zur Vernetzung auf dem Gebiet geisteswissenschaftlicher Forschungsinfrastrukturen
  • Interdisziplinäre Vermittlungskompetenz
  • Verständnis für gute wissenschaftliche Praxis
  • Kenntnis der Rahmenbedingungen wissenschaftlichen Arbeitens und Publizierens
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Sie bringen zudem vertiefte Kenntnisse in mind. einem der folgenden Bereiche mit:

  • Softwareentwicklung (idealerweise in geisteswissenschaftlichen Kontexten, z. B. im Bereich Semantic-Web-Technologien)
  • Forschungsdatenmanagement (idealerweise in Geschichtswissenschaft und/oder Kunstgeschichte)
  • Sammlungsmanagement in Bibliotheken, Archiven, Sammlungen und/oder Museen: Metadatenstandards (z. B. LIDO, MARC21, EAD) und Einsatz und Entwicklung von Normvokabularen (z. B. GND) und Thesauri (z. B. Getty AAT), Erschließungs- und Dokumentationssoftware, Digitalisierungsworkflows

Wir bieten ein engagiertes und freundliches Arbeitsumfeld und wünschen uns auf dieser Stelle eine Persönlichkeit, die teamfähig, kommunikativ, führungs- sowie durchsetzungsstark und belastbar ist und in Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Herder-Instituts sowie externen Partnern den digitalen Wandel in der Wissenschaft konstruktiv und kooperativ mitgestalten möchte.

Weitere Auskünfte zur dieser Stelle gibt Ihnen gern Herr Prof. Dr. Peter Haslinger (peter.haslinger@herder-institut.de).

Das Herder-Institut verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Deshalb fordern wir qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Das Herder-Institut versteht sich als familienfreundliche Einrichtung. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Wir bieten z. B. flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit zum ortsflexiblen Arbeiten und bei kurzfristigem Bedarf ein Eltern-Kind-Zimmer.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf unserer Website https://www.herder-institut.de. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter den oben genannten Kennziffern ausschließlich per Mail in Form einer einzigen PDF-Datei bis zum 30.11.2021 an die Verwaltung des Herder-Instituts (bewerbung@herder-institut.de). Um Diskriminierung vorzubeugen, bitten wir von Bewerbungsfotos abzusehen. Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der Kalenderwoche 3/2022 stattfinden.

» Stellenausschreibung als pdf herunterladen