Kulturdaten und Datenqualität – offen über Probleme sprechen

Datum: 2. Mai 2022
Uhrzeit: 10:00 - 15:00
Workshop

Am 2.5.2022 lädt das Team Datenstandards und Datenqualität (Task Area 2) des Konsortiums NFDI4Culture von 10:00 bis 15:00 Uhr zu seiner zweiten öffentlichen, digitalen Forumsveranstaltung ein. Diesmal stehen häufig auftretende Probleme und Fragen rund um das Thema Datenqualität im Kontext der Forschung im Fokus. Ausgangspunkt sind konkrete Szenarien in Projekten und Anwendungen aus der Kunst-, Musik-, Medien und Theaterwissenschaft. Der gewünschte gemeinsame Austausch bei der Veranstaltung soll dafür sensibilisieren, an welchen Stellen Probleme mit Datenqualität entstehen und wie man sie angehen kann.  

Die Sicherung von Datenqualität ist ein Grundwert guter wissenschaftlicher Praxis, wobei die konkreten Qualitätsanforderungen von den wissenschaftlichen Fachgemeinschaften idealerweise selbst gesetzt und kontrolliert werden. Sind die Definition, Umsetzung, Überprüfung und Verbesserung der Datenqualität eine permanente Aufgabe, so stellen sie sich in zeitlich und finanziell begrenzten Projektvorhaben als besondere Herausforderung dar. Mit einem Blick auf die Werkbänke digitalen kulturwissenschaftlichen Arbeitens aus der Perspektive konkreter Projekte werden Akteur:innen über diese Herausforderungen und ihre Lösungsansätze berichten, wobei das Spektrum von der Datenqualität bei der Erfassung über den Einsatz von Normdaten, der (Weiter-)Entwicklung von geeigneten Vokabularen und Datenmodellen bis hin zu Verfahren des Datenmappings reicht. Daraus abgeleitet sollen Aspekte einer sinnvollen Qualitätskontrolle sowie eines über einzelne Projekte hinausgehenden auch institutionell verankerten Qualitätsmanagements und die dafür notwendigen strukturellen Rahmenbedingungen gemeinsam erörtert werden.

>> Zum Programm und zur Anmeldung