Die Russische Invasion in die Ukraine – Perspektiven der historischen Sicherheitsforschung

Datum: 17. Mai 2022
Uhrzeit: 17:00 - 18:00
Ort: virtuell
Vortrag

Podiumsdiskussion: Kritische Infrastrukturen und Sicherheit

Digitale Veranstaltung am 17. Mai, 16:30 Uhr, online per Zoom

Die Definition kritischer Infrastrukturen ist ein politischer Prozess, in dem durch die Charakterisierung als solche Sicherheitsvorstellungen und Bedrohungsszenarien gleichermaßen inkludiert sind. Ihrem Schutz wird daher höchste Priorität beigemessen, um wirtschaftliche, soziale und politische Ziele und Handlungen zu rechtfertigen. Wie werden kritische Infrastrukturen eingesetzt, um Sicherheit herzustellen?

Input: Andreas LANGENOHL (Gießen)
Moderation: Martin AUST (Bonn)
Expertinnen: Anna Veronika Wendland WENDLAND (Marburg) und Carola WESTERMEIER (Frankfurt a.M.)

Die Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO), der Sonderforschungsbereich „Dynamics of Security“ und der Verband der Osteuropahistorikerinnen und -historiker (VOH) organisierten gemeinsam eine dreiteilige Veranstaltungsreihe zum Thema „Die Russische Invasion in die Ukraine – Perspektiven der historischen Sicherheitsforschung“. Nach zwei spannenden Veranstaltungen laden sie nun zur abschließenden Podiumsdiskussion der Reihe ein.

Bitte melden Sie sich an via Email: sfbevent@staff.uni-marburg.de
Sie erhalten eine automatisierte Antwort mit den Zugangsdaten.