Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer234

Hans Schote beurkundet, Hans Franke das Land Sampytzen mit 2 1/2 Haken Landes und den 4 darauf ansässigen Gesinden sowie ein weiteres Gesinde tauschweise überlassen zu haben. o. O., 1460 Sept. 17
Tauschurkunde
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Archiv: Riga, Hist. StaatsA., Best. 5561, Fb. 4, Akte 87
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Ik Hans Schote do witlik alle den, de dissen breff sen, horen ofte lesen, dat ik über der Zeile ergänzt A Hans Schote hebbe ene bute gedan myt Hans Franken des andern mydwekens vor sunte Mychaeles dage, also als hir na berored werd, also dat ik Hans Schote ergenomet dem ergenomeden Hans Franken overlate sodan land, geheten Sampyttzen, myd derdenhalven hakten haken landes und myd den ver gesynden, de daruppe beseten sind, welk ver gesinde sus genomet sind: int erste Sander myt synem gantzem gesinde, de ander geheten Peter myt synem gantzem gesinde, de derde Hinrik myd synem gantzem gesinde, de verde Pawell myt synem gantzem gesind[e]. Item so hebbe ik en gesinde under dem schaffer, geheten Hans, den hebbe ik eme ok overgelaten. Disse vorbenomeden gesinde myd alle eren schulden, disse vorgeschreven guder overlate ik eme vrig und qwyd, unvorpandet und unvorsat und sunder jenygerleye ansprake myner ofte myner erve[n] und darto noch gestlik ofte wertlik, und unser duigen uppe desulvyge tyd ganslik to dem ende sint enes geworden. Hir over und an sint gewesen disse nageschreven ersamen manne Peter Kure, Arent van Oderenn, Andrewes Egell. Des to ener tuchnisse sekerlyker warheit so hebbe ik myn ingesegell gehangen unden an dissen breff, de gegeven is na der gebord Christi MCCCC in dem LX+{ten} jar des anderen mydwekens vor sunte Mychaeles dage.(?)
comment
pressureDie Überlieferung der Urkunde in der Brieflade des Gutes Sehmen sowie der Umstand, daß Hans Schote mit Urkunde von 1460 März 16 bereits ein Stück Heuschlags zwischen Alt-Mocken und Sehmen verkaufte (Bauer 233), geben einen Hinweise darauf, daß auch das auf dem Tauschweg abgetretene Land in der Gegend von Sehmen 12 km nnw Tuckum zu suchen ist. Hierzu paßt auch, daß der Tauschpartner Hans Francke ebenso wie einer der Zeugen in der unmittelbaren Nachbarschaft von Sehmen besitzlich waren.