Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0073

OM. Bernd von der Borch belehnt die Brüder Hermann und Heinrich Haß und ihre Erben mit den 4 von ihnen gekauften Haken bei dem Schloß Kandau, die zuvor den Brüdern Andreas und Jürgen Hahn verlehnt waren und ihrem seligen Vater Hermann Otto gehörten, in beschriebenen Grenzen, ferner mit 2 Haken Landes im Feld von Kandau bei Ackertal, die früher Otto und Ewert Kloppkiste besaßen, sowie mehreren Heuschlägen, alles zu Lehngutsrecht. Riga, 1476 März 21
Lehnsurkunde Text nach E. v. Fircks, Neue Kurländische Güter-Chroniken, Mitau 1900-1905, Beil. Nr. 35, dort nach Kopie von ca. 1600.
Überlieferung:
B: Kop., um 1600
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wier bruder Berndt vonn der Borch, meyster tho Liefflandt Dutsches ordens, bekennen und betugenn apenbar mitt dussem apenen breve, datt wie m[itt] rode und vollbortt unserer ersamen medegebediger Hin[rick] und Hermann Haßen, gebrodern, und allen eren rechten [und] waren erven gegeven und vorlehnett hebben und mitt kr[aft] dusses breves geven und vorlehnen ehren rechten wol[gekopten] köp sodanns landes und landtgudes, alse datt thovo[rn] Andreas Hane und Jeorgenn, gebrödere, tho lehngude ge[bruket] unde ihrem sehligen vader Hermann Ottenn hefft thogeh[ort] unde nach inholde der olden lehnbrefe darover gegeven yn syne[n] marckenn und scheydingenn, alse de ock hirna volgett, iß belegen. Intt erste veer hacken landes by dem slotte Kandow inn dusser nageschreven scheydinge: intt erste [antho]hevende by dem Zabelschen wege, dar eyn stein lick[t] mitt einem crutze getekent, vann dar einen berg up tho gan[de] bett tho einer kulen, vann der kulenn einer pyrden tho v[ol]gende beth ann eine ander kulen, vann der kulen aver [de] pirdenn [tho ghande] beth ann eine kule, vann der k[ulenn den] berch nedder tho ghande beth ann ein sziepp, den sziepp [over] tho treddende und fortt dem sziepp tho volgende bet an der herrnn acker, enttlangs tho ghande der perde beth ann der herren hewschlag, ann ein sziepp, dar eine kule, vann dar der perde tho volgende beth ann ein ander sziep, den sziepp aver tho ghande langst den hoyschlag, beth dar ein stein licht mitt einem crutze geteckentt, vann dar der perde tho volgende langst den hewschlag beth ann de Abaw, dar eine kule is, vann dar de Abaw nedder tho volgende beth an Hans Francken hewschlag, dar eine kule is, vann der kulen beth ann ein siep ann Lange Claws scheidienge, den siep upp tho gahnde beth ann eine kule, vann der kulenn beth ann den Zabellschen wech, dar eine ku[le is], dem wege tho volgende beth ann den [stein mitt einem] crutze gethekendt, dar sick der schedienge erst hevede. Item inn der wartt und inn dem felde tho Candow twe hakenn landes by ackertall belegenn, alße de Otto und Ewertt Kloppkiste vann olders gebrukett hebbenn. Item einen hewschlag tho Rynsen van dreen stacken. Item einenn hoyschlag tho Ußkum van twintich stacken. Item thom tegelhuß tegelhus = Ziegelei einenn stacken. Item einenn hoyschlag vann der Liegenbecke ann langst der Abow beth ann der herrn lancke, mitt allerley thobehöringe, nuth und beqwemicheitt, wo de genömett syn edder genömett mogenn werdenn, alß ann ackern geradett und ungeradett, weßen, weyden, vehedriefftenn, höltungenn, busschen, wolden, birsen, watern, becken, sehen, siepenn, honnichbomen, honnichweydenn, viescheryen, vagelyen, und watt Hinrick und Herman Haß vörgenömett, unde alle ehre rechte wahrenn ervenn mögenn recht tho hebben, nichtesnicht buthenn beschedenn, vorthann tho hebbende, tho gebruckende und tho beholdende fry und fredsamlickenn na lehngudes recht tho ewigenn thydenn. Des thor urkunde und thor thuchnusse der wahrheitt so hebben wy unse ingesegell undenn ann dussen breff lathenn hangenn, de gegevenn is tho Riga am [donnerstag]% Hier steht das Zeichen des Jupiter = Donnerstag. vor dominica Laetare in den jharen na Christi gebort 1476.(?)
comment
pressureText nach NKGChr. Beil. Nr. 35.