Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0047

OM. Wolter von Plettenberg belehnt Katharina, die Witwe Jürgen Buttlers, und ihre Erben mit Haus, Hofstätte und Garten im Kirchspiel und Hakelwerk Kandau und dazu mit einem Heuschlag, wie dies Peter Ere und Wynn von Duren zuvor besaßen, ferner mit einem Stück Landes in der Smyrden in beschriebenen Grenzen. Walk, 1499 Sept. 10
Lehnsurkunde Text nach E. v. Fircks, Neue Kurländische Güter-Chroniken, Mitau 1900-1905, Beil. Nr. 3, dort nach der Ausfertigung.
Überlieferung:
A: Ausf.
Material: Perg.
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wie broder Wolter van Plettenberge, meister tho Lifflandt Dutsches ordens, bekennen unde betugen myt dusseme unßeme apenen verßegelden breve, dat wy mit raede unde volbort unßer erßamen medegebedigere Jurgen Buttlers saliger dechtnisß nagelaten wedewen, Katherinen, unde alle eren rechten waren erven gegeven unde verleent hebben, in crafft unde macht dusses breves geven unnde verlenen ein hus myt der wortsteede unde myt eyneme garden, belegen im karspell unnde hakelwerck tho Candouw, unde noch eynen hoyslach tho deme huße, alße dat Peter Ere unde Wynn van Duren thovoren beßeten unde gebrucket hebben. Item noch szo geve unde verlene wy der upgnanten Katherinen unde (onde) eren erven eyn stucke landes in der Smyrden in dußer nagescreven schedinge belegen: int erste antohevende an eyne steyne mit eyne crutze geteekent, van deme steyne tho gande an den Aserschen vech, dar eyne kule is, deme wege to volgende beth an de Abouw, dar eyne vuchnisße iß unnde dar eyne kule iß, der vuchtnisse up tho volgende, dar eyne kule iß, van der kulen strax aver eyn broik to gande beth an den [vor]benomden steyn myt deme crutze geteekent, dar sich de schedinge ersten anheevet, mit allerley tobehoringe etc......... Gegeven thom Walcke des dinxtdages na nativitatis Marie in den jaren unßes Hern dußentveerhunderttennegenundenegentichstenn jare.
comment
pressureTextabdruck nach NKGChr. Beil. Nr. 3.