Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer512

Hans von Unna und Hermann Balcke, Stallbrüdervögte, und die Schwarzhäupter zu Kandau verkaufen dem Stallbruder Anthonius Poldeman, Landschreiber und Sekretär in Kandau, seiner Hausfrau Edelken und ihren Erben einen Kerl namens Deutschjohann mit dessen Weib, Kindern und Land für 150 Mark Rigisch. Kandau, 1560 Aug. 22
Verkaufsurkunde Text nach E. von Fircks, Jahrbuch für Genealogie, Heraldik und Sphragistik 1896 S. 3 f. Nr. II, dort nach der Ausfertigung.
Überlieferung:
A: Ausf.
Material: Pap.
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wir Hanß von Unnha unnd Herman Balcke, stalbrudervogte, darzu wir gemeinen Schwartzenhovete zu Candau bekennen unnd geben khundt hiemit crafft dieses briefes vor allermenniglich, daß wir einhellig mit geneigter volbortt unnd gantz gutten wylle dem achtbarn und gelarten Anthonio Poldeman, landtschreybern unnd secretario zu Candaw, unserm geliebsten stalbruder und besondern freunde, seiner ehelichen haußfrawen Edelken unnd ihrer beyder wharer unnd rechten erben uberlassen unnd vorkofft haben unsern kerell mit nhamen Deutschjohan, sein weib unnd kinder, darzu desselben landt unnd hoyschlege, auch unser buckhauß, desselben zwe gartten unnd batstuben mitt seiner zubehorung fur eine summa geldeß, nemblich andertthalb hundert marck Rygisch, der wir vorgnuget unnd zu danck befriedet wurden. Dis nicht allein vorgerurtte summa, sonder sonderlich umb seiner gethaner dienste unnd guttwilligkeitt willen jegen unnß bey unserm gepietenden hern unnd wor wir sonst zu thunde gehatt erzeget wurden, also das ehr unnd seine mittbeschriebenen diß alle vorgemelt an sich nehmen, enthaltten, besytzen unnd gebrauchen mag sonder unser ferner unnd hinwiederumb beysprache unnd inrede. Jedoch waß ime ferner umb die belenunge oder aber dieses briefes bevestigung unnd confirmation gelegen unnd zu thunde, derwege mag ehr gebührlich unnd underthenigst bey fürstlicher groß(mächtigkeit) zue Liefflandt, unseren allergnedigsten hern, werbunge, bitt unnd anlangent vorwenden. Mitt vhester, mherer unnd gewisser urkhunde haben wir den würdigen unnd ernvesten hern Ruttgartt Hugenpott, seiner fürstlichen gnaden gepiets unnd hauses Candaw vorwalttern, diese schrifft zu bevesten mit i. w. angeborn pitschir (:dass i. w., deß wir bedancken, gethan:) bittlich angelangt unnd einiglichen darbey unser gewonlich insiegill an dieses briefes spacium lassen drucken. Gegeben zu Candow den 22. Augusti im sechtzigsten jhar der weniger zall.
comment
pressureTextabdruck nach JbGen. 1896 S. 3 f. Nr. II.