Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer482

Augustinus von Gethelen, Dompropst von Kurland, beurkundet die Zeugenaussage des Bürgers Friedrich Bitter betreffend die Überlassung ettlicher Erbbauern durch Heinrich von Sacken an seinen Bruder Johann von Sacken. Hasenpoth, 1554 Juni 2
sonstige Urkunde Text nach A. Bauers Abschrift von Kopie des 16. Jahrhunderts (B).
Überlieferung:
aus B:
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Ick Augustinus von Gethelen, der kercken tho Curlandt domprawest, bekenne und betuige myt diesem mynem apenenn vorsegelden brieve vor idermenniglichem hoges, myddelen und neddrigen standes dusses breves ansichtigern, dat ick up flitich anforderenth und biddendt des ernthvesten und erbarn Johan von Sacken mynen borger Frederich Bitter vor my eschen und na rechtes forme thue vorhören und fragen wolde, wess öhm von wegen der averlatinge etlicher erfburen, so der ernthvester Hynrick van Sackken synem broder im have tho Apricken gedaen, bewust were. Dewilen ich eynem idern tho forderinge synes rechten tho willfharten genegt, hebbe ick solkes afthoslande edder tho weygerende nicht gewust und demnha gedachten Frederich Bitter, mynen borger thom Hasenpote, vor my geforderth und ine vormhanet, by synem ede und syner selen salicheit die warheit, nicht umb leves edder leydes, gunst edder hates, freuntschafft edder fientschafft, gyfte edder gave, egennutt edder frucht, sunder allene umb der hellen bloten warheit wyllen frig apentlich bekennen und thostan wolde, wes ime van upgedachter averlatinge und gyfte der buren, dewilen he mede im handell tho Apricken gewesen, bewust sy. De also vorluthbaret, bekanth und thogestanden, dat gemelter Hinrick van Sackken angetagen buren synem broder Johan van Sackken gegeven luts der schrieft, so gerörter Frederich Bitter uth bevhele Hinrick von Sackken daraver gemacket und geschreven hebbe
jedoch hefft he dar baeffen getuigett, do de schryfft sy gelesen worden, hebbe es Hinrick van Sackken nicht gefallen unde gespracken, de schrifft were nicht nach synem wyllen gestalt, unde sey darbey gebleven
wo sie sick nhu ferner under hen malckander vordragen, sy ehn, Frederich, unbewust. Dat es also und nicht anders geschehn sy, heft he up syn gewethen beholden, so warlich als ehm und syn hyllige evangelien helpen solde. Des tho meherer tuchnisse und bevestinge, dat dusse gedane tuichnisse also unde nicht anders vor my, domprawest upgemelt, gescheen, so hebbe ich myn angebaren pitzet witlichen hir under upt spacium gedruckt. Actum Hasenpot nha Christi geborth im vöfteinhundersten und veerundvoftichsten jare den II Junii.(?)
comment
pressureDer Urkundentext basiert auf A. Bauers Abschrift von B.