Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer392

Heinrich [Basedow], Bf. von Kurland, belehnt Johann Levenberch und seine Erben mit einem Stück Landes am Udrennen-Bach, das sel. Jakob Oszewolt zuvor besaß, und mit den Heuschlägen auf beiden Seiten des Bachs in beschriebenen Grenzen zu Lehngutsrecht. Pilten, 1522 Sept. 1
Lehnsurkunde
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
[ aus B: ] Wir Henricus, von Godes unnd des Römischen stols gnaden der kercken tho Curland bischop und der kercken Darpte postulator, bekennen und betugen vor uns und alle unse nakomlinge mit dissem unsen apenen vorsegeltem breve, datt wy mit ripem rade, willen, weten und volbort unses werdigen capittels dersulvigen unser kercken umme getruwe und vlitige denste, de de ersame vorsichtige und bescheidene man Johan Levenberch, unse leve getruwe, unse und unser kercken Curland gedan hefft unnd noch in thokomenden tyden alle tidt tho donde gewilliget und geneiget, hebben ehme und alle synen rechten waren erven gegunt und vorlent, in krafft und macht disses breves gunnen, geven und vorlehnen Johan vorgenömet, ehme unnd synen rechten waren erven ein stucke landes up de Uderennische becken belegen, alse dat saliger gedechtnusse Jacob Osewalt beseten und gebrucket hefft. Noch dartho gunnen, geven und vorlehnen eme und synen rechten waren erven alle de hewschlege up beiden syden der beke in sodanen benemeden marcken und schedungen: int erste, alse men up de Warsawschen brugge kumpt, an dersulvigen bruggen anthohevende, der Worsowe tho folgende mit der sunnen wente ahn Sutowschen hewschlage, den Sutowschen hewschlegen tho volgende wente an ein sip, genemet de Trumpewalcke, datt syp up tho gande wente an de Syrdenische wirpe, de wirpe up tho gande aver den hellen wech wente aver eine bruggen, genemet Proweste tilte, deme hellen wege tho volgende wente in den Rapadischen wech, deme wege tho volgende wente an de Warsowsche bruggen, dar sick de schedingen ersten anhoff, mit allerley thobehorungen, nutte und beqwemicheiden, wie de genömet syn edder genömet mögen werden, alse ahn ackeren geradet und ungeradet, hewschlegen, weyden, holtungen, buschen, wateren, becken, honnichweyden, honnichbömen, vischereyen, vogeleien und wor Johan Levenberch unde syne rechte waren erven mogen recht tho hebben, nichtesnicht buten bescheiden, vort tho hebbende, tho besittende unde tho gebruckende fry unde fredesamichliken tho ewigen tyden na lehngudes rechte. Des tho orkunde merer seckerheit und tuchnisse der warheit hebben wy Henricus, bischop tho Curland unde der kercken Darpte postulator bavenberört, sampt unsem werdigen capittell unser kercken Curland unse insegell, dat men in solcken schefften placht tho bruckende, rechtes wetendes unden an dessen breff laten hangen, de gegeven unde geschreven is up unser kercken Curlandt slote Pilten am dage Egidii abbatis et confessoris anno na der borth unses heren Jesu Christi tusentviffhundertundtweundtwentigsten.