Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer384

OM. Wolter von Plettenberg belehnt Johann Schonewever und seine Erben mit einer Krugstätte im Hakelwerk Grobin, mehreren Landstücken in beschriebenen Grenzen und einem Heuschlag, zu Lehngutsrecht. Dafür soll Johann den Kaufmann redlich behandeln und, wenn dies nötig ist, mit Pferd und Harnisch auf Kosten des Vogtes zu Felde ziehen. Wenden, 1519 Juli 6
Lehnsurkunde
Überlieferung:
aus B: begl. Kop., 2. Hälfte 16. Jh
Material: Pap.
Archiv: GStAPK, XX. HA, HBA D Kasten 680(!)
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wy Woltter vonn Plettenberch, meister Deutsches ordens tho Lyfflandt, bekennenn unnd betugenn apenbar mit diesenn unserm openenn vorsegelttenn brieve, dat wy mit rade, willenn unnd fulbordt unser ersamenn medegebedigere Johann Schoneweuer unnd all synenn rechttenn warenn erven gegeven, gegunt unnd vorleenth hebben unnd in krafft dieses brieves geven, gunnen unnd vorlehnen eine krochstedte im hakelwercke tho Grobinn mit sodan lande, alß in dieser nabeschreven schedinge bolegenn: in[t] erste von dem kruge recht tho tho gande an einem gravenn, dem graven endtlangk tho gande an einem wech, dem wegk endtlangk wentte an eine kule, von der kuelenn Baltzer Schmiedes ackers endtlanges tho gande an einer juwe, von der jauwen recht over tho gande an des vogedes acker, vonn dar an Dampsels, an Jurgenn Seuenmarckenn unnd an Merttenn Schmidts eren acker tho gande, von dar wedder an den vorbenompttenn kroch
noch ein stucke landt: bolegenn by dem Telßkenn wege, dar ein eykennbohm inne stehet an Mertten Schmidt seinem acker, eine heyde endtlangk tho gande an einem siep widder an den vorbenomden Telschenn wech
noch ein stucke landes bey dem creutze bolegenn, dath selige Heydingk plach tho hebbenn an Dampsell acker, dar achtter dat tho gande an ein sip, dat sip endtlangk bett up die Alendes beke, die beke nedder tho gande an einen graven, vonn denn graven rechtt over an ein sip tho gande bei dem an den. vorbenompten creutze. Noch vorgunnen unnd vorlehnen wie eme eine dexste an dem Telsschen wege an Roloff vonn Lenep syner schedinge, schutt schuht datt Jurgenn Kuger plach tho hebbenn
noch einenn hoyschlagk bolegenn benedden der Treckenn lancken tuschen der Alendes beke von vier koystedtenn
doch so bescheidentlich, he den wanckenden varenden kopman vor syn geldt redlicheitt dohn sall unnd, wan ett van nothenn, up deß vogedes perde, harnisch unnd koste zu velde volhafftich sin vorpflichtt
mit allerley nutt unnd bequemickeitt, wo die genhomett sin oder genhomet mogen werden, nichtesnicht buten bescheidenn, allett vorgemeltte Johan unnd seine rechtten warenn ervenn mogen rechtt tho hebben vordan tho hebbende, tho besittende unnd tho gebrukende frey, fredsamlicken nha lehenguedes rechtte tho ewigenn thidenn. Disses in urkunde unnd tuchnusse der warheitt hebben wie unse ingesegell benedden an diesen brieff lathen hangenn, de gegeven unnd geschriben geschehen ist tho Wenden middewekens nach visitation[is] Marya anno XV+c unnd negenteyn.