Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer352

OM. Wolter von Plettenberg belehnt Johann Lambsdorf und seine Erben mit 5 Haken Landes in Dexten, 3 Haken Landes und mehreren Heuschlägen im Gebiet und Kirchspiel Goldingen, die in Lehnbriefen Michael von Adzel gewährt und von Ludke von Adzel Heinrich Peper aufgetragen sind, sowie mit einer Hausstätte mit Garten in der Stadt Goldingen, die ein gewisser Joens zuvor besaß, zu Lehngutsrecht. Wenden, 1502 Febr. 8
Lehnsurkunde
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Archiv: Marburg, Hess. StaatsA., Sammelstelle für baltendeutsches Kulturgut, Archiv Posen, Brfl. Groß-Iwanden (13 Perg.-Urkunden)
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wi broider Wolter vann Plettenberg, meister to Lifflande Duitzschs ordens, doin kunt unnd bekennen mit dusßem unsem opene versegeltenn breve, dat wii mit rade, willen und vulbort unßer ersamen medegebediger Johan Lamstorpe unnd alle sinen rechten waren erven gegeven unnd verlehent hebn unnd in krafft dusßes breffs geven und verlehenen viff hakenn lands to Dexen, noch dre hakenn lands und darto etlicke hoyslege, im gebede unnd kerspel to Goldingen gelegen, na uitwiisinge der olden lehenbreve, up Michel van Adzel spreckend und van Ludken van Adzel Hinrich Peper upgedragen und bithher upt allervrieste besetten sin, darto noch eyne huißstede mit einem garden, bynnen unßes ordens stat Goldingen gelegen, tor vorderen hant bie deme weghe, als men geit van deme slotte na Boickholts huiss, und eyner gnant Joens tovoren gehat hevet, ton ewigen dagen mit aller nutticheit und beqwemicheit und war gedachte Johan Lamstorp und sine waren ervenn recht to hebn ader krigen moigen, vrie und vredesamlich to hebn, to holden und to gebruiken na lehenguids rechte. Oirkunde unßes eigen ingesegel benedden an dusßen bref gehangen unnd gegeven to Wenden na der gebort Cristi im viffteinhundersten und tweden jare am dinstaghe na deme sundage Esto mihi.