Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer332

OM. Wolter von Plettenberg belehnt Heinrich Hahn und seine Erben mit einem Stück Landes im Gebiet Goldingen und im Kirchspiel Talsen in beschriebenen Grenzen, das an seine alte Grenze stößt, zu Lehngutsrecht. Wenden, 1497 Jan. 8
Lehnsurkunde Text derzeit nach A. Bauers Abschrift von der Ausfertigung (A).
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Archiv: Riga, Hist. StaatsA., Best. 5561, Fb. 4, Akte 167; GStAPK, VIII. HA B 24: Sammlung Stavenhagen Urk. Nr. 179
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wie broder Wolter vonn Plettenberch, meister tho Liefflannde Du^eitsches ordenns, bekennen unnd betu^egen openbair mit dusszeme unnszeme openen vorsegelden breve, dat wy mit raide, willen unnd volbort unnszer erszamen meddegebiedigere Hinrick Hanen unnd alle zinen waren rechten erven gegeven und vorlenet hebben, szo als wy geven unnd vorlenen in crafft unnd macht dusszes breves eyn stucke landes, im gebede tho Goldingen unnd kerspel tho Alszen in dusszer nabescreven schedinge belegen: int erste anthohevende an der Tesstendenbecke, dair eyne kule is tegen der olden schedin[ge], unnd de becke up tho gande bith tho eyner andern kulen bie der becke, und vonn der kulen aff tho gande bith tho eyner andern kulen, unnd dan vort tho gande tho vellen kulen bith up dat siep Alxnewadt, [unnd de becke] over tho treden und up tho gande bith tho eynem sipe, geheten Kunkellstrowt, dar eyn kule is, dat de olde schedinge is
mit allerleye thobehoringe, nutte unnd beqwemicheit wn in den jaren na der gebort Cristi unnszers hern duszentvierhundert unnd im sevenunndnegentigesten jare am sundage nest na der hilligen drier koninge dage.(?)