Kurland Property Records

Document text

back to search

Bauer184

OM. Frank Kirskorf belehnt Wedig von Sacken und seine Erben mit Umben im Gericht Goldingen und Almahlen in der Burgsuchung Allschwangen in beschriebenen Grenzen sowie mit dem Dorf Appricken, welche Ländereien Wedig von Sacken von dem Goldinger Komtur und Bernt Koppke durch Tausch erworben und zum Teil auch von Heinrich Virolt gekauft hat, zu Lehngutsrecht. Goldingen, 1434 Juni 20
Lehnsurkunde Text nach A. Bauers Abschrift von der Ausfertigung (A).
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wy bruder Ffrancke Kerskorff, meister Dutsches ordins to Liefflande, bekennen und betugen openbar in dessem openen breve, dat wy mit rade und vulbort unsir ersamen medegebediger Wedige von Sacken und all synen rechten erven gegeven und vorlenet hebben und mit crafft dusses breves geven und vorlenen to leengude etczwelk landt und lantgut, dat he to sigh vor en deles synes landes, belegen im gerichte to Goldingen, Vmben geheiten, und en deles in der borchsukinge to Aliswangen, Almalen genomet, to sigh dat he to sigh vor en deles synes landes vom kompthur tho Goldingen und Bernt Kopken vorbutet hefft und ok en deles von Hinrick Virolt gekofft hefft
welker landt und landgut, dat Wedige vorbenant to sigh vorbutet und gekofft hefft, alz vor is berurt und belegen is in der borchsukinge tom Asenpu^ette in desser nageschreven scheidinge: int irste antohevende, dar de Meluppe velt in de Tebber beke
von dar vort recht upp to gaende bit to enem stene, mit eme crucze getekent
von dar vort to ghaende to enem andirn stene, mit eme crucze getekent
von deme stene do^er den hiligen busch to gaende upp en zypp
der Zyntere to volgende bit an des hern bisschoppes scheidinge to Cuerlande
beneven der scheidinge to volgende und tor luchtern hant to latende bit in de Kripstelancke
vort von dar rechte over to gaende over de Alloiten beke
vort von dar byneven des heren bisschoppes scheidinge vorberurt to gaende bit an den Addeschen wech
deme Addeschen wege to volgende bit an Kopcken scheidinge vorbenant
und darto en dorpp, Appeirten genomet, alz dat ok in synir marcke und scheidinge is belegen
welker landt und lantgut in der vorberurden scheidinge belegen mit allir tobehoringe, nu^et und beqwemicheit, wo de genomet sten offte genomet mogen werden, alz an ackere gerodet und ungerodet, hoyslagen, wesen, weiden, vedrifften, holtingen, welden, busschen, broken, zypen, wateren, stoyngen, visscheryen, vogelyen, honnichbomen und honnichweiden, und wor Wedige vorbenant und all syne rechten waren erven mogen recht to hebben, nichtisnichten udgenommen, und in aller mate, alz en kompthur to Goldingen dat vorberurde landt und landgut Vmben und Almalen genomet und dat dorpp Appereten Bernt Koppke erbenant tovoren gehat, beseten und gebruket hebben, vort to hebbende, besittende, brukende und to beholdende fry und fredesamliken na leengudes rechte to ewigen tiiden. Des to tuchnisse der warheit hebbe wy unse ingesegell unden an dessen breff laten hangen. Gegeven to Goldingen in den yaren unsirs Hern dusentveirhundert und im veirundertichsten yare des sundages negest vor sunte Johannes baptisten dage.(?)
comment
pressureDie Urkunde wurde im Jahr 1941 mit den Beständen der Rigaer Stadtbibliothek vernichtet. Die von A. Bauer genommene Abschrift von A ist Textgrundlage für die Edition.