Kurland Property Records

Document text

back to search

erg1164

Gerhard von Mallinckrodt, Komtur von Goldingen, Ewolt Treyden, Mannrichter zu Goldingen, der alte Johann Brincke und Johann Torck, Beisitzer, beurkunden im Streit zwischen Heinrich von Sacken einerseits und der Witwe seines Bruders Arnd von Sacken selig andererseits um ein von Heinrichs Mutter hinterlassenes Geschmeide den Entscheid des Manntags, wonach derjenige das Geschmeide erhalten solle, der die besseren Zeugen und Beweise vorbringe. Goldingen, 1480 Juli 4
rechtliche Auseinandersetzung Text nach A. Bauers Abschrift von Insert in Urkunde Bischof Martins von Kurland von 1480 Juli 11 (B).
Überlieferung:
aus B: Insert in Urkunde Bf. Martins von Kurland, Hasenpoth 1480 Juli 11
Material: Pap.
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wie broder Gerdt van Mellinckrade, nu thor [tyt] kumptur tho Goldingen [D]utsches ordens, und ick Ewolt Treyden, mannrichter tho Godinghen, unnd olde Johan Brincken [unnd] Johan Turcke, bysitter, [b]ekennen unnd bethugen myt dusseme openen breve, dat Hynrick van Sacken unnd synes szeligen broders Arndes van Sacken [...]ke nagelatene huszfruwe thoszamen thome mandaghe tho rechte geghann hebben umbe Hynrick van Sacken szyner szelighen mod[er na]ghelatene szmide unnd horen rn unnde gordell unnd ander thuch, wat dartho deynet, alszo dat alle de guden mansz vor gericht[e ... ...]cht [...] affgesproken hebben, we de nomafftigeste unnd mercklikeste thughe unnd bewysz hedde, de szolde [...] smyde [...]inghe blyve. Des thor orkunde unnd thuchnisse so hebbe wy, bovengerorth kumptur, unszes amptes in[geszegell] unnd ick, vorgerort Ewalt Treyden, manrichter, unnd olde Johan Bryncke unnd Johan Turcke, beyde bysitters, unsze angheb[oren in]geszegell unden uppt spacium dusses breves gedrucket, de gescreven unnd gegheven ysz tho Goldinghen thom mandaghe in d[en jar]ren unszes Heren dusentveerhundert unnd im achtentichsten jar am dynszdaghe na visitationis Marie.
comment
pressureVgl. den kurz darauf ergangenen Urteilsspruch Bf. Martins von Kurland in der Streitsache (Bauer 289), worin auch der vorstehende Entscheid als Insert überliefert ist. Der Editionstext basiert auf A. Bauers Abschrift von B.