Kurland Property Records

Document text

back to search

erg1100

[OM. Hermann von Brüggenei gen. Hasenkamp] an den Komtur von Goldingen in der Streitsache zwischen Jürgen Lambsdorff und Johann Torck: Er soll gemäß dem ergangenem und vom Ordensmeister konfirmierten Urteil Lambsdorff das bekreuzigte Korn losgeben und ihn im Besitz des Landes schützen. [Wenden], [1545 Juli 25]
anderes Schriftstück; rechtliche Auseinandersetzung
Überlieferung:
aus B: gleichz. Kop
Material: Pap.
Archiv: Stockholm RA, Livonica I vol. 8
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Leve her cumpthur, nachdem dan in den irrich schwevenden saken twisch[en]% am Papierrand abgeschnitten den erbar unsern leven getruwen Jurgen Lambstorp und Johan Torcken sententz und ordeil ergangen, vormiddelst welchem gestimptem Lambstorpe dat bewuste landt thoerkant, beth sick Torck mit beterem bowyse erweren mochte und angesehen solliche sententz up billicheit befunden, ist dieselbe van uns confirmert und bestedigt worden. Derwegen unserm manrichter in Curlandt, alse dat he Lambstorpe vormoge gewunnener sententz dat landt fredesam gebruken laten und dat bekrutziged korn loßgeven solde, schriftlichen bovelich gegeven, und wiewol nun gedachter manrichter Johan Torken darvan meldung gedan, ist jedoch sodans van ehme vorachtlich hengelecht. Nadem wy denne aver segel und breve tho holdend uns schuldich erkennenn, demnach gesinnen wy gudtlich, bogeren ock ernstlich, gy upgeru[r]tem Lambstorpe dat bekrutzigede korn loßgeven und ehn by dem lande vormoge gewunnenen ordeils und unser darup mitg[e]deilter confirmation, bet solange wie vorhalet Johan Turke beter bowyß vorbringen kan, schutten und erholden. Hirnha Iw richten, daran geschuith, wes recht und unsere ernstliche meinunge. Datum.(?)
comment
pressureDie Datierung ergibt sich aus dem unmittelbar vorhergehenden Stück Erg. 1099. Bei dem Urteil, mit dem die strittige Angelegenheit beigelegt scheint, handelte es sich um eine von Lambsdorff vorgelegte, nur angeblich gerichtlich ergangene Sentenz, der der Ordensmeister aber zeitweilig Glauben schenkte, da er sie bestätigte. Mit Schreiben von 1545 Sept. 19 wies der OM. den Goldinger Komtur dann an, die schon 1545 Juli 9 vorgesehene Besichtigung des strittigen Landes und Entscheidung der Angelegenheit nun doch voranzutreiben, vgl. Erg. 1098 u. Erg. 1019.