Kurland Property Records

Document text

back to search

erg1047

OM. Heinrich von Galen an Jürgen Lambsdorff: Lädt ihn peremptorisch auf die nächste Gebietigerzusammenkunft vor, um persönlich oder durch einen Anwalt auf die Klagepunkte des Kandauer Vogtes wegen verschiedener Landstreitigkeiten und geübter Gewalt zu antworten. Wenden, [15]54 Okt. 29
anderes Schriftstück; rechtliche Auseinandersetzung
Überlieferung:
aus B: Konzept
Material: Pap.
Archiv: Stockholm RA, Livonica I vol. 2
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wir Heynrich vonn Galenn, meyster Deutzsches ordens zu Leifflande, entpietenn dem erbarnn und vestenn, unserm leiben gethreuwenn Jurgen Lampstorp unsern gnedigenn grus zuvornn und fugen euch hiemit zu wissenn, das unß der wirdiger und achtbar, unser leiber ahndechtiger herre vogt tho Candow gehorsamlich borichtenn lassenn, we ehr euch mit richtleicher ahnsprache vor uns zu vorfolgenn geneigt, unß derwegenn gehorsamlich biddenn lassenn, ime uff folgende artikell citacionn und ladung kegenn und wider euch mitzudeilen: Erstlich der lande halbenn, darvor ihr dem herrenn vogt zur Sonnenborgk funffhundert margk Rigisch ahnbeittenn lassenn
zum andernn der hoigslege, darinnenn ihr euch mit euwern paurenn geweldigt habt
zum drittenn der zinßlande, so obberurdts herrenn voigts baurenn zugehorich und, wowoll der itziger herr vogt zur Sonnenborg euwre paurenn dar auß geweiset und seine baurenn wedderum dar inn gewiset, habt ihr dennoch bi itzigen herrenn vogts zeittenn de lande widerumb ahnn euch genhomenn
zum viertenn der gewelde und iniurienn, so ihr ime in entforinge der 4 hauffen roggen mit einem ahnzall euwerer paurenn, de mit speissen und sonst geweheret gewesenn, eigener persone mit euwerm knechte, der eine fuerbuchse ahnn dem sadel gefordt, [zugefugt habt]% Satz fehlerhaft konstruiert, so oder ähnlich sinngemäß zu ergänzen., uff vielgemeltes herrenn vogts paurenn zinßlande erschenen, ewer knecht uff gerurthe paurenn de buchse gezuckket in mehenunge, sulcke paurenn abzuschrecken solch korn nicht wechzuforende
darzu och, das ewere paurenn sich viler sme und honlicher worde kegen veilgestimptenn herren vogt, der darmit nicht vorschonet, sich gebrauchet und vornhemenn lassenn und waß er sunst zu euch zu sprechenn habenn muge. Deweill wir daruff gemeltem herrenn vogt richtleiche citacion nicht weigernn mugen, sondern de zuirkandt, citernn, heischenn und vorladenn euch hiemit derwegen hiemit krafft unsers richterleichen ampts zum ersten, andernn und drittenn maell peremptorie, ihr gemelthen herrenn vogte uff vorgeschribene artikell zur erster unser herren gepietiger zusamenkumpst, welch wir zukumpfftich zeit genugk außschreibenn und publicernn lassenn werdenn, vor unß, unsern wirdigenn herrenn gepietigernn und erentvestenn rethen zu rechte erschinenn, durch euch selbest odder euwern fullmechtigen ahnwalden ahne jennige außflucht andtworden und boscheidt gevenn. Ihr erscheinet denne alse nicht, soll nichtes weiniger in der sachen procedirt werden und ergheen, was recht ist. Hirnach euch allenthalbenn richten ist unse ernstleiche wille und mehenung. Datum Wenden maendages nach Simonis et Judae anno etc. LIIII.
comment
pressureWährend OM. Heinrich von Galen dem Ersuchen des Kandauer Vogtes auf Citation Lambsdorffs stattgab, wies er gleichzeitig seine verordneten Kommissarien an, gelegentlich ihres Zusammentretens in der Angelegenheit zwischen Lambsdorff und Torck auch die Streitsache zwischen Lambsdorff und dem Kandauer Vogt zu entscheiden (Erg. 1028), vgl. zum Fortgang der Angelegenheit auch Erg. 995 u. Erg. 997.