Kurland Property Records

Document text

back to search

erg1026

OM. Heinrich von Galen an den Komtur von Goldingen: Der Komtur möge sich von Gert Hahn dessen Briefe über etliche Gesinde zeigen lassen, die ihm von Heinrich von Hildesheims Gütern verlehnt worden sein sollen. Was Hahn etwa über seine Briefe hinaus besitzt, soll Hildesheim überstellt werden. Burtneck, [15]52 Juli 18
anderes Schriftstück; rechtliche Auseinandersetzung
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Pap.
Archiv: Stockholm RA, Livonica I vol. 1
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Adresse dorsual: Dem wirdigenn und achtparn, unnserm lieben, andechtigen hern cumpthur zu Goldingen Deutzschs O. Heinrich vonn Galenn, meister Teutzchs ordenns zu Lifflandtt. Heilsame liebe inn Gott bevorn. Lieber herr cumpthur, es ist inn dato der erbar unnd vester, unnser lieber getrewer Hinrich von Hildenßheim erschienenn undertheniglichenn vorbracht, wie vor etzlichen jharenn auch unserm liebenn getrewenn Gerth Hanenn etzliche gesinde van seinen guederen, die er itzt besitzt, sollenn vorlehnet sin. Dormit er aber wissenn muge, wie und mitt was bescheide im dieselbigen vorlehnet, hadt er unns solchs schriftlichenn an euch gelangen zu lassenn ersuchet, mit underthenigen unnd vleissigenn bittenn, bei euch die vorschaffung zu thuenn, uff das gedachter Ge^ert Hann dortzu ernstlichenn gehaltenn, uf das er euch inn nhamen und van wegenn unnser seinne darauf habende briff unnd siegell zeige und darlege, sich darnach zu richtenn habenn muge. Diewiln danne solchs dem rechtenn unnd der billicheit gemeß, haben wir im solchs nicht weigerenn sollenn. Unnd begerenn demnach an euch gnediglichenn, mehrgedachtenn Han dartzu haltenn, uff das er euch gemelte seine brive zeige. Und so dorinne befindtlichenn, das er mehr lanndes, als im vorlenet, besesse, inn underrichtenn unnd weisen, das er darvan abstehe oder aber solche solchs lande durch ewre rechtfinder schatzenn lassenn, uff das sie also beide an irenn landen unvorkurtzet bleibenn. Und was bey Hanen uber vormuge brieff und siegell uberigk befundenn, wiederumb Hinrich vonn Hildeßheim zugestellet werdenn muge. Inn deme tuidt ir, was dem rechtenn unnd der billicheit gemeß, uns aber ein gnediges und dangknamigs gefallenn. Datum Burtnick den 18% so verbessert hinter gestrichen 4 Julii anno etc. LII+o.(?)
comment
pressureBesitzstreitigkeiten zwischen Heinrich von Hildesheim und Gerd Hahn werden schon ein Jahr zuvor erwähnt, und Hahn sollte durch die Gebietiger von Windau und Grobin und andere vom Ordensmeister verordnete Richter zum Vorweisen seiner Siegel und Briefe angehalten werden, vgl. Erg. 1148.