Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0481

OM. Wolter von Plettenberg belehnt Andreas Curlant mit einem Landgut genannt Langsehden im Gebiet Windau in beschriebenen Grenzen zu Lehngutsrecht. Tuckum, 1495 Sept. 14
Lehnsurkunde Text derzeit nach dem Auszug im Liv-, Est- und Kurländischen Urkundenbuch II,1 Nr. 265, dort nach moderner Abschrift.
Überlieferung:
B: Abschrift
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
OM. Wolter von Plettenberg belehnt Andres Curlant Andreß Curland mit einem Landgut geheten Lancksethen, im gebede thor Windaa belegen, in duisser nabeschreven schedinge: int erste antogande by dem siep Slucte an einem berch, dar eine kule is, bith up de Sluchtewalke, van dar vort to gande bith up de Warghat, dar eine kule is, van der kulen vorth tho gande byth up de Sullegall, dar eine kule is, van der kulen recht tho gande bith up de Stanse, dar eine kule is, der kulen vortan up to volgende langes de Stansze byth an eine kule, van der kulen tho rechte to gande byt in dat Maxsellesche broeck, dath broeck up to gande byt an eine kule, van der kulen to gande beth an eine andere kulen, die leget by einem graven, de dar geith in de Wyndaa. Noch einen winckel landes in der koppelen mit kulen getekent
noch einen hoyslach buthen der schedinge genomet Kolckenbender [...] na leenguedes rechte tho ewigen tiden. [...] tho Tuckem in den jaren unsers hern na der gebort Cristi dusentveerhundert und [im] viveundenegentigesten jare up des hilligen cruces dach exaltationis.