Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0368

OM. Hermann von Brüggenei gen. Hasenkamp bestätigt Wilhelm von Witten die Grenzen seines Landes im Kirchspiel und Gebiet Nerft und belehnt ihn mit einem Stück Heuschlages außerhalb dieser Grenzen sowie mit einem Landstück an der Sussey, worauf er eine Kate bauen darf, alles zu Lehngutsrecht. Wenden, 1545 März 17
Grenzbegehung; Lehnsurkunde
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Archiv: Riga, Hist. StaatsA., Best. 5561, Fb. 4, Akte 346; GStAPK, VIII. HA B 24: Sammlung Stavenhagen Urk. Nr. 374
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wi Herman van Bruggeney, genandt Hasenkamp, meyster Duitzsches ordens tho Liflandt, don kunt, bekennenn unnd betugenn in und mith dissem unserem apenem vorsegeltenn breve vor alswemhe, alse dann die erbar unnd veste unse leve getrwer Wylhelm van Wytten ahn ethlicher siner gren[tze]% auf Kopie nicht lesbar, im Knick des Pergaments und landtschedinge vast irrunge unnd gebreck gehatt, welcke emhe jedoch die werdige unnd achtbar unser lever andechtiger her landtmarschalck tho Liflande mith unserem consentt unnd vulborde wedderumb vornieth unnd uns underdenichlich angeffallenn, emhe diesulvige furder gnedichlich tho bestedigenn unnd tho bevestigenn. Dewylenn wy dann gemelts Wilhelm vann Wittenn underdenige bede up redenn und billicheit vormercket, hebben wy emhe unnd sinenn rechtenn waren erven sodann landt gelick unnd in aller mathen, wu sodant im kerspel unnd gebiede thor Nerriten in folgender schedung belegenn is, gegunt, gegevenn und vorlenhet unnd emhe diesulve schedung also wedderumb vornyeth unnd bevestiget, alse wy eme sodant hirmitt inn krafft duisses breves gunnen, geven, vorlenhenn, vornyehnn unnd bevestigen: erstlichenn anthogande an Stichhorstes scheding von crutzen tho crutzenn wente ahn eynenn ekennbom, mith thwenn crutzenn getekent, yn einem hoyschlage ahnn der Sussey stande, vann dar aver die Sussey wente ahn eine crutzkule, vann dar tho gande bith ann eynenn ekenbom, mith thwenn crutzenn getekent, darby ein wech is, dem wege tho volgende wente ahnn denn Nerrithen hellenn wech, dem wege tho volgende wente ahnn die Wulku[..........]% im Knick des Pergaments, auf Foto nicht lesbar, der dael tho volgenn wente inn de Saluen beke, der Saluenn beke ock dael tho volgenn beth ahnn Wessel van der Rope sine schedung, der tho volgenn beth ann Stichhorstes schedinge, Stichhorstes schedinge tho volgende beth dar dusse grentze erst angehavenn is. Noch gunnen, gevenn und vorlenhenn wy upgemeltem Wilhelm vann Wittenn unnd alle sinen rechten warenn ervenn ein stucke hoyschlages butenn disser schedinge belegenn, dar mhen thwe stakenn hoyes up gewynnenn mach
dartho noch ein stucke landes vann dren lopenn sades mithsampt einem kleinenn stucke gebrokedes, ann der Sussey by der kerckenn tho Nerriten belegenn, gelick datt inn siner mercktenn und tekenn affgetekent is, dar gemelte Wilhelm vann Wittenn eynenn katen upbuwenn mach unnd [dar]inne macht tho hebbenn, sumtides eine thunne bher tho vorkr[...]nn, aver darinne mith nichts tho kopschlagen ader kopschlagenn tho latenn, idoch sinem anderenn lehnbreff unschedelich, upgemelte landt mith allerley thobehorynge, nuth unnd beqwemicheit, wo dat genandth is ader genomet mach werdenn, forthan tho hebbenn, tho besitten unnd tho gebruckenn fry unnd fredsamlich nha lehngudes rechte tho ewigenn tidenn. Inn urkunde unnd merher bevestung der warheit hebbenn wy Herman, meister upgemelt, unser ingesegel rechts wetendes unden ahn dissenn breff latenn hangenn, de gegevenn und geschrevenn tho Wendenn dingstages nha Letare nach Christi unsers heilandes gebordt ffiftheinhundert darnach im viffenvhiertigstenn jare.(?)