Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0316

OM. [Cisse von dem Rutenberg] schreibt in der Streitsache zwischen Heinrich Hattenicke und Klaus Rennen an den Hochmeister, dem Heinrich Hattenicke in des Ordensmeisters Gegenwart seine Sache vorgetragen hatte, und übersendet die Abschriften dreier auf die strittige Verpfändung bezüglicher Briefe. Goldingen, 1425 Juni 27
anderes Schriftstück; rechtliche Auseinandersetzung Gedruckt Liv-, Est- und Kurländisches Urkundenbuch Bd. 7 Nr. 308 nach der Ausfertigung.
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Adresse dorsual: Dem erwirdigen geystlichin manne, homeister Deutsches ordins, [m]yt ganczer wirdicheit. Unszern demu^etigen gar willigen gehorsam alczeit vor. Erwirdiger genediger lieber her meister. Euwir gnade geru^eche zcu wissen, das wir Henrich Hattenicken sache, so als her vor euwir genade und in unszer keinwerticheit irczalt hat, tzwusschen im und seynem wedersachen Claws Rennen zcu beiden teylen geho^eret haben, die faste weyt von eynander tragen, als euwir gnaden weysheit woll dirkennen mag uss deszen ingeslosszenen abeschrifften
die brife dor vor ou^eghen quemen. Obir daz so haben wir im irboten, daz wir im eyn vu^ellenkomen leenrecht meteteylen wellen nach gewonheit und gemeynen zitte und rechte des landes zcu Liifflande. Das well her alles nicht uffnemen und vorslehet das. Erwirdiger genediger her meister. Ap derselbige Heinrich nu eyniche andere vorbrengunge [euwir gna]de tete, so hoffen wir und wissen vorwa^er woll, das euwir gnade desze armen lande bey irren alden gewonheiden und rechte woll beheldet und umbe seynen willen die lande zcu Liifflande nicht en besweret. Rechtes wellen wir im adir andirs imandes, ap Got will, nummer weygern. [...] Gegeben zcu Goldingen an der midwoche vor beatorum Petri et Pawli apostolorum anno etc. 25. Gebittiger zcu Liifflande Deutsches ordins.
comment
pressureDas in dem Schreiben erwähnte Treffen zwischen Hochmeister und Meister von Livland muß wenige Tage vor Ausstellung der obigen Urkunde in Memel stattgefunden haben, wo sich der livländische Meister gemäß brieflicher Anweisung 1425 Juni 17 beim Hochmeister einfinden sollte (vgl. LUB 7 Nr. 289). Dem Schreiben sind als Beilage in gleichzeitiger Kopie die Stücke Bauer 148, Bauer 161 und Erg. 315 beigegeben, die sich auf die Verpfändung von Kurmahlen beziehen. Für einen neueren Textabdruck s. LUB 7 Nr. 308. Die Dorsualnotiz lautet vollständig wie oben angegeben.