Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0304

OM. Hermann von Brüggenei gen. Hasenkamp, Koadjutor Johann von der Recke und Landmarschall Heinrich von Galen belehnen ihren Sekretär Mathias Huroder und seine Erben männlichen wie weiblichen Geschlechts mit der Ordenswrake an Asche, Teer und Holz in Riga und verschiedenen anderen Gütern aus dem Besitz des seligen Lambert Starcke, darunter Krüge auf beiden Seiten der Bolderaa[{\em Bolderaa, Mündungsarm der Kurl. Aa}], Hof und Heuschläge auf der Spilwe[{\em Spilwe, linker Nebenfluß der Düna}] und eine Hofstätte[{\em Ob Lambertshof 16 km nö Bauske?}] mit Heuschlag in der Rigischen Stadtmark. Wohlfahrt, 1546 Mai 19
Lehnsurkunde Künftig gedruckt Livländische Güterurkunden Bd. 3 Nr. 32 nach Kurländische Güter-Chroniken, Neue Folge, Mitau 1890-1895, Beil. Nr. 20, dort nach der Ausfertigung.
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
OM. Hermann von Brüggenei gen. Hasenkamp, Koadjutor Johann von der Recke und Landmarschall Heinrich von Galen verlehnen ihrem secretarien und leven getruwen Mathie Matthie Hwroder und allen sinen rechten waren erven menlichs und frowlichs geschlechts die Ordenswrake in Riga sowie verschiedene Besitzungen, darunter dat wrakehuis achter Guldin up der kleinen weiden belegen, mit den vischergesinden up dem haken und krogen up jenner und dieser syden siden der Bulderaha belegenn belegen
und noch einen kroch up jenner siden der Bulderaa, den etwan Lambert van Berndt Krummeß gefriet und gekoft heft, mit sampt dem hafe und den hoischlegenn hoischlegen up der Spilue Spilve belegen
noch eine hofstede mit einem gebrokeden hoischlage in der Rigischen marcke belegen, als den Wichman tovoren und darnach vort her Gerlich van Houel Hovel, etwan cumptur thor Mitow, van ehme erlanget und darnach gedachter selige Lambert Starcke Starck sollich alles bisher allerfrigest besetenn beseten und gebruiket%gebrucket heft. [...].
comment
pressureFür einen neueren Textabdruck s. LGU 3 Nr. 32.