Kurland Property Records

Document text

back to search

erg0131

OM. Wilhelm von Friemersheim belehnt die Brüder Hermann und Ramen und ihre Erben mit einem Stück Landes im Gebiet Kandau in beschriebenen Grenzen zu Lehngutsrecht. Riga, 1376 Sept. 24
Lehnsurkunde Text nach E. v. Fircks, Neue Kurländische Güter-Chroniken, Mitau 1900-1905, Beil. Nr. 119, dort nach beglaubigter Übersetzung von 1643 Okt. 9.
Überlieferung:
B: von dem öffentl. Notar Guilhelm Wölcker begl. Übers., Goldingen 1643 Okt. 9
Hide variants and comments | Show variants | Show comments | Show variants and comments |
Wir Bruder Wilhelm von Vrymersheim, Meister zu Liefflandt der Bruder des teutschen Hauses von Jerusalem, entbieten allen und jeden, die diesen brief sehen oder hören lesen, ewigen heil in dem Herren. Wissentlich sey jedermenniglich, das wir mit Rath und Consens unser Mittbrüder dieses Briefes Vorzeigern, Herman und Ramen, Gebrüdern, und ihren rechten wahren Erben haben gegeben und verlehnet ein Stück Landes, belegen in dem Gebiete Candaw, dessen Grenze erstlich anfähet an der Vissemenbecke, da ein Stein liegt mit einem Creuze gezeichnet, dieselbe Vissemenbecke nieder zu gehende biß an eine Kuhle, von der Kuhle itztgedachte Beche über zu tretende biß an eine Kuhle, von der Kuhlen zu gehende biß an eine Beche Semebecke genandt, da eine Kuhle ist, auß der Kuhlen die Semebecke über zu gehende biß an eine Kuhle, und also von Kuhlen zu Kuhlen biß an die Semebecke, da eine Kuhle ist, wiederumb über die Semebecke zu tretende biß an eine Kuhle und dann von Kuhlen zu Kuhlen biß an vorgedachte Wissemenbecke, da vorgeregter Stein liegt mit dem Creuze gezeichnet und da sich diese Scheidunge anhebt, mit einbeschloßenen Zubehörungen, auch Honichbeumen, welche sie selbst hölen, zu ewigen Zeiten nach Lehnrecht frey zu besizende etc. Zu Uhrkund deßen haben wir unser Ingesiegel hangen laßen an diesen Brieff, der gegeben ist auff unserm Schloße Riga im Jahr des Herren tausendtdreyhundertsechßundsiebenzigck den Mittwochen vor St. Michaelis des Erzengelß etc.
comment
pressureTextabdruck nach NKGChr. Beil. Nr. 119.