Urkundentext: erg0889

OM. Hermann von Bruggenei gen. Hasenkamp erneuert nach Beilegung der Grenzstreitigkeiten zwischen dem Komtur von Goldingen und Statius Rappe dem letzteren die Belehnung mit einem Stück Landes im Amt und Kirchspiel Frauenburg in beschriebenen Grenzen. Wenden, 1549 Jan. 16
Grenzbegehung; Lehnsurkunde
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Archiv: Riga, Hist. StaatsA., Best. 5561, Fb. 4, Akte 367; GStAPK, VIII. HA B 24: Sammlung Stavenhagen Urk. Nr. 399
Varianten und Anmerkungen aus Varianten ein Anmerkungen ein Varianten und Anmerkungen ein
Wi Herman von Bruggeney, genandt Hasenkamp, meister Duitsches ordenns tho Lyfflande, doen kundt, bekennen und betuigen in unnd mitt dissem unserem apenen vorsegeldenn breve vor alßweme, nachdeme vast die irrung unnd twischt tuschen dem wirdigen unnd achtbarn, unserm leven andechtigen hern cumpthurn tho Goldingen unnd dem erbarn unserm leven getruwen Statius Rappen siner scheidung halven gewesen unnd aver nun gedachter her cumpthur [........] solche scheidung upt nie besichtigen unnd sich deßhalven gentzlichen verglichen, verdragen unnd thoridenn l[aten hefft, ....................] he up solch landt einen nien llenbrieff erlangen moge, underdenich angelangt unnd gebeden, [unnd wy ehme in ansehung der] billigkeitt solchen brieff nicht [hebben] weigern mogen, demnach wy mitt rade, willen, u[nnd vulborde unser erßamen med]egebediger gemeltenn St[atius R]appen unnd alle sinen rechten wharen erven gunnen, [geven unnd vorlhenen in krafft disses unsers] apenen vorsegelden [breves] ein stucke landes im ampte unnd kerßpell thor Fr[owenborch in volgender scheidung belegen: int] erste [..]thol[.... an einem] sipe, Dobest[raut]te geheten, dar ein ekenboem mitt [twen crutzen..........................................................] wente in die Imole, die Jemole Jemale zu lesen dael tho gaen [......................................................................] up tho gaen [...]er den Zabelischen wech langst ein[......................................................................]eine in ein f[le]teken, genandt Wergestrautte, dem [flete dael tho ........................................] beth an einen [steine, mit] einem crutze getekennt, van deme steine stracks tho [................................................................. gegr]aven is, van dem bome unnd der kulenn stracks [...................................................................... t]ho einem steine mitt einem crutze, van demsulvigen steine [................................................]eme tho gaen beth an eine kule, van der kulen tho gaen beth an eine gruffte [......................................................................] gegraven is, van der grufft, boem und kulen tho gaen stracks dor ein [gebrockte .............................................] steine stracks tho gaen beth in die Pawtestrautte, die Pawtestrautte up tho gaen [.............................................] kulen, [dar] sich die scheidung erstenn anfingk
sodann stucke landes mitt allerley th[obehoringe, nutte unnd] boqwemicheitt, wo die genomett syn ader genomett mogen werden, alse an ackern geradett unnd ungeradett, hoys[chlegen, ............]n, vhedrifften, holtingen, buschen, birsen, watern, becken, sypen, sehenn, honnichbomen, honnichweiden, vischerien, vogelien unnd [allet, wor] gemelter Statius Rappe unnd alle sine rechten wharen erven mogen recht tho hebben, nichtsnicht buten bescheiden, vorthan th[o] he[bben, tho bes]itten, tho gebruicken unnd tho beholden frig unnd fredesam nach lhengudes rechte tho ewigen tyden. In urkundt und mehrer beve[stigu]ng der warheitt hebben wy Herman, meister obgemelt, unser ingesigell rechtes wetendes unden an dissen brieff latenn hangen, die g[eg]evenn unnd geschreven tho Wendenn middewekens den seßteinden dach des monats Januarii nach Christi unsers hern geburth vyffteinhunderth unnd darnach im negenunndviertzigsten jare.(?)
Bemerkungen
DruckDie Urkunde ist durch Brand (?) stark beschädigt. Dadurch bedingte Fehlstellen im Text sind entsprechend ihrer ungefähren Länge in Buchstaben in eckigen Klammern angegeben.