Urkundentext: erg0823

OM. Hermann von Brüggenei gen. Hasenkamp entscheidet einen Streit zwischen dem Kläger Tonnies Dusterlo und der beklagten Witwe des Johann Kop wegen deren Abfindung. Wenden, 1549 Sept. 3
rechtliche Auseinandersetzung
Überlieferung:
aus A: Ausf.
Material: Perg.
Archiv: Marburg, Hess. StaatsA., Best. 701: Kurl. Ritterschaft, XIV 9: Brfl. Merzendorf Nr. 5
Varianten und Anmerkungen aus Varianten ein Anmerkungen ein Varianten und Anmerkungen ein
Wy Herman van Bruggeney, genandt Hasenkamp, meister Duithschess ordenss tho Liflande, doen kundt, bekennen und bethugen in und mith dussem unserm apenen vorsegelden breve, dath vor unss, ock dem hochwerdigen fursten, unserm coadiutorn und leven andechtigen hern Johan van der Recke, und ahndern unsern midtgebiedige[r]n und erenhvesten reden tho ordeill und recht erschenen sindt die erbar und vheste unser leve getruwer Tonniess Dusterlo, kleger, ahn eynem und seeligen Johan Kopss nhagelatene wedwe, beclagde, anderss deilss
dar wy dan nha beidersith klage und andthworth, rede und wedderrede, schin und bewiss irkant und afgespraken, alse wy hirmith erkennen und afspreken, dath der frouwen ahn morgengave nicht mher eigne alss 1600 marck. Wess sie aver in dem summen der 800 marck medegave by tiden dess manness levend nicht ingebracht, soll ehr ahn sollich 1600 marck wedderuhmme afgekortet werden
und wess die frouwe in den vher palen pal = Pfahl, Grenzpfahl, ver pale = Haus, Hof, vgl. Erg. 1041 ahn ladengellde boschleith besluten {= schließen, ein-, verschließen?}, ock unverbrevet gelt buten densulven befunden, soll ehre sin, aver vorbrevet gellt soll den negsten erven thogehoren. Hirmit sollen beyde parte einss vor alle entscheiden syn. In urkundt hebben wy Herman, meister obgemelt, unser ingesigell rechtess wetendess unden ahn dussen breff don hangen, die gegevenn und geschreven tho Wenden dingstags na Anthonii nach Christi unserss hernn gebort im XV+c und negenundviertigsten jhare.(?)
Bemerkungen
DruckVgl. Erg. 824.