Urkundentext: erg0285

Johann von Plettenberg, Ritter, quittiert, am selben Tage als dem ersten Termin von Otto Grothuß 2000 Mark Rigisch von der Kaufsumme für seinen Hof Ruhenthal im Amt Bauske empfangen zu haben. Die übrige Kaufsumme soll Otto Grothuß in jährlichen Raten von 500 Mark dem Rigaer Hauskomtur entrichten. Wenden, 1508 Juni 14
sonstige Urkunde (Quittung); Verkaufsurkunde Text nach Kurländische Güter-Chroniken N.F., Mitau 1890-1895, Beilage Nr. 3, dort nach neuerer Abschrift (B), mit einigen Namensvarianten nach dem Liv-, Est- und Kurländischen Urkundenbuch Bd. II,3 Nr. 389, dort nach der Ausfertigung (A).
Überlieferung:
A: Ausf.
Material: Pap.
Varianten und Anmerkungen aus Varianten ein Anmerkungen ein Varianten und Anmerkungen ein
Ick her Johann vonn Plettenberge, ritter, do künt, bekenne unde betzüge over mitth dusszer beyden ungesnedenn zedulenn, doch die leternn als a b c de eynn ludende gelick de ander, szo dat ick verkofft zu dem erbaren Otte Grotthüeß%Grotthuesz A laut LUB myn hoeff genomet thom Rüyendaell, belegenn im ampte thom Bowske, myt allerleie nüt unde beqwemicheit, so ick dat besetten unde gebrucket heb, vor VII dußent marck Rig(isch), von welckenn VII dusent marck hovetstoels ick entpangenn heb tho vuller noge in güder betalinge vor den erstenn termyn twedufent marck Rig(isch) am midweck negest pinxten, do men schreff A+o XV+{c sten} unde VIII
unde dan von dar jarlix alle jar negest tho kommende over ein jar V hundert marck an gudenn pamente, als dan tor tyt in Lyffland genge und geve is, welcke betalinge my Otte Grotthüeß jarlix dem huesskumpthur tho Rige hantreckenn sall [...] de wyll tho vuller noge, des heb ick vorge[r]orde her Johann dem upgemeltem Grotthüeßen baven d[...] gelovet, was in dem vorbenomeden have uttgesetet is an roggen, gerstenn, weyte, haver und andernn kornn, idt sy was id sy, nichtesnicht buten bescheeden, sall he unde mach dat bruckennd to sinen besten, by sodanen bescheede sall he my de sadt wedergeven, dat uttgeseyet is, szo de reckenschop dat vermeldenn
wegen des hefft my de erbar Otte weder gelövet, wes ick dar noch im have [...]vmen [] have ingedome unde im have latenn VI melcke koeye, szo my das eine nye gekon[...] over unde ane gewest synn de werdige her Philippus Schirp, hußkumptbur tho [Wenden, Johann von] Plettenberge, ritter, Otte Grotthueß unde [Mert]en Schültenn. Des thor merer befestinge und tuchnisse der warheit heb ick, her Johann upgemelt, unde ick, Otte Grotthueß, [unßer] bedenn angeboren ingesegell unden up spacium doenn laten drucken, de geschreven [is]% folgt [We]nden A laut LUB am midweck negest pinxtenn A+o XV+{c sten} VIII.(?)
Bemerkungen
DruckDie eigentliche Verkaufsurkunde sowie ein von dem Käufer, Otto Grothuß, ausgestelltes Gegenstück mit Zahlungsverpflichtung datieren von 1508 Okt. 9 (Erg. 40 u. Erg. 341), die ganze Kaufsumme war 1517 Dez. 8 entrichtet (Erg. 286). Textabdruck nach KGChr. N.F. Beilage Nr. 3, mit einigen Namensvarianten aus A nach LUB.