Stundenlohn (1932-1938)

Durchschnittlicher Wochen- und Stundenlohn von Arbeitern in der Industrie von Männern, Frauen und Jugendlichen (1939). Wochen- und Stundenlohn von Arbeitern in der Groß- und mittleren Industrie in Złoty, unterteilt nach Betriebsgrößen und Branchen.

Modul
Zweite Polnische Republik
Sprache
Deutsch
Einzelaufzählung in der Untersuchung erfasste Arbeiter in Tausend Wochenlohn insg. Stundenlohn insg. Stundenlohn Männer
insgesamt VIII 1932 317,3 29,6 0,72 0,81
VIII 1933 357,8 28,0 0,66 0,74
VIII 1934 386,4 26,7 0,64 0,71
VIII 1935 424,2 27,0 0,63 0,70
VIII 1936 467,8 27,3 0,63 0,70
Betriebe mit Tarifvertrag 261,2 28,6 0,68 0,75
ohne Tarifvertrag 206,6 25,7 0,59 0,66
VIII 1937 601,6 29,3 0,67 0,75
VIII 1938 637,6 29,9 0,70 0,78

 

Einzelaufzählung Stundenlohn Frauen Stundenlohn Jugendliche Jungen Stundenlohn Jugendliche Mädchen
insgesamt VIII 1932 0,56 0,27 0,31
VIII 1933 0,52 0,22 0,27
VIII 1934 0,50 0,21 0,27
VIII 1935 0,50 0,21 0,25
VIII 1936 0,50 0,21 0,25
Betriebe mit Tarifvertrag 0,54 0,24 0,29
ohne Tarifvertrag 0,42 0,20 0,21
VIII 1937 0,52 0,24 0,27
VIII 1938 0,53 0,24 0,26

 

nach Betriebsgröße.
Betriebe, die ... beschäftigten
in der Untersuchung erfasste Arbeiter in Tausend Wochenlohn insg. Stundenlohn insg. Stundenlohn Männer
bis 49 Arbeiter 67,6 24,1 0,56 0,62
50-199 Arbeiter 168,9 27,4 0,64 0,73
200 und mehr Arbeiter 401.1 31,9 0,74 0,84

 

nach Betriebsgröße.
Betriebe, die ... beschäftigten
Stundenlohn Frauen Stundenlohn Jugendliche Jungen Stundenlohn Jugendliche Mädchen
bis 49 Arbeiter 0,40 0,18 0,21
50-199 Arbeiter 0,45 0,22 0,23
200 und mehr Arbeiter 0,57 0,26 0,29

 

nach Branchen in der Untersuchung erfasste Arbeiter in Tausend Wochenlohn insg. Stundenlohn insg. Stundenlohn Männer
Mineralindustrie 81,4 22,1 0,53 0,59
Metallindustrie 127,8 36,9 0,85 0,95
Elektroindustrie 18,1 31,2 0,71 0,87
Chemieindustrie 51,0 35,9 0,77 0,88
Textilindustrie 153,7 30,7 0,73 0,86
Papierindustrie 16,3 29,2 0,64 0,78
Lederindustrie 6,2 34,8 0,78 0,87
Holzindustrie 54,9 17,2 0,41 0,43
Lebensmittelindustrie 57,8 28,5 0,67 0,72
Bekleidungsindustrie 16,1 24,5 0,56 0,79
Bauindustrie 42,3 30,2 0,74 0,75
Polygrafische Industrie 12,0 39,7 0,90 1,29

 

nach Branchen Stundenlohn Frauen Stundenlohn Jugendliche Jungen Stundenlohn Jugendliche Mädchen
Mineralindustrie 0,31 0,26 0,23
Metallindustrie 0,50 0,22 0,26
Elektroindustrie 0,47 0,25 0,27
Chemieindustrie 0,47 0,28 0,26
Textilindustrie 0,62 0,40 0,34
Papierindustrie 0,42 0,24 0,22
Lederindustrie 0,45 0,27 0,28
Holzindustrie 0,30 0,22 0,22
Lebensmittelindustrie 0,56 0,23 0,24
Bekleidungsindustrie 0,45 0,29 0,23
Bauindustrie 0,30 0,26 0,28
Polygrafische Industrie 0,43 0,20 0,21

 

nach Wojewodschaften in der Untersuchung erfasste Arbeiter in Tausend Wochenlohn insg. Stundenlohn insg. Stundenlohn Männer
Hauptstadt Warschau 82,9 40,3 0,94 1,11
zentrale Wojewodschaften (ohne Warschau-Stadt) 297,1 29,5 0,69 0,77
östliche Wojewodschaften 30,8 18,9 0,46 0,51
Posen und Pommern 71,1 26,5 0,60 0,69
Schlesien 56,9 34,1 0,77 0,91
Südliche Wojewodschaften 98,8 25,9 0,61 0,66

 

nach Wojewodschaften Stundenlohn Frauen Stundenlohn Jugendliche Jungen Stundenlohn Jugendliche Mädchen
Hauptstadt Warschau 0,56 0,30 0,26
zentrale Wojewodschaften (ohne Warschau-Stadt) 0,57 0,26 0,31
östliche Wojewodschaften 0,29 0,23 0,23
Posen und Pommern 0,41 0,20 0,22
Schlesien 0,49 0,23 0,26
Südliche Wojewodschaften 0,46 0,20 0,23

Anmerkung durch die Bearbeiterin Heidi Hein-Kircher:

zentrale Wojewodschaften: Warszawa, Łódź, Kielce, Lublin, Białystok;
östliche Wojewodschaften: Wilno, Nowogródek, Polesie, Wołyń;
westliche Wojewodschaften: Poznań, Pomorze, Śląsk;
südliche Wojewodschaften: Kraków, Lwów, Stanisławów, Tarnopol

Aus Gründen der besseren Darstellung wurden die Tabellen geteilt.

Quelle
Mały Rocznik statystyczny [Kleines Statistisches Jahrbuch] 10 (1939), S. 272-273, Tab. 31. 
Übers.
Heidi Hein-Kircher 
Copyright
Verbreitung und Vervielfältigung nur zu wissenschaftlichen Zwecken. Voraussetzung für die Nutzung in wissenschaftlichen, nichtkommerziellen Publikationen und Abschlussarbeiten ist neben der korrekten Zitation – unter Berücksichtigung der empfohlenen Zitierweise – eine entsprechende Meldung an die Projektkoordination über das Meldeformular
Erstellt
13.07.2011 
Zuletzt geändert
26.06.2013 

Es wird empfohlen, die Quellen stets in der Originalsprache zu zitieren.

Stundenlohn (1932-1938), in: Herder-Institut (Hrsg.): Dokumente und Materialien zur ostmitteleuropäischen Geschichte. Themenmodul "Zweite Polnische Republik", bearb. von Heidi Hein-Kircher. URL: https://www.herder-institut.de//digitale-angebote/dokumente-und-materialien/themenmodule/quelle/52/details.html (Zugriff am )