Ausgewählte Bestände des Bildarchivs

Unsere Bestände lassen sich aufgrund der Provenienz in vier Gruppen aufteilen: Sie stammen aus institutioneller Überlieferung (Archive, Denkmalpflege), von Fotografinnen und Fotografen sowie Firmen (Agenturen, Verlage), von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern (Architektur, Geschichte, Kunstgeschichte, Stadtplanung) sowie aus anderen Privatsammlungen. Bei den Bildmaterialien handelt es sich um analoge Fotografien (Negative und Positive) und Dias, Postkarten, historische Graphik (Druckgraphik und Zeichnungen), Pläne und Bauzeichnungen, Alben verschiedenster Art sowie auch Digitalaufnahmen. Thematisch umfassen diese die Dokumentation städtischer und ländlicher Siedlungen sowie von (Kultur-)Landschaften, die Dokumentation profaner und sakraler Bauwerke mitsamt ihrem Inventar, die Dokumentation historischer und festlicher Ereignisse aber auch des Alltagslebens sowie Porträts von Persönlichkeiten.