Lesung Konzert EvSA

Musik war ihr Leben

Ella von Schultz-Adaïewsky (1846-1926) eine Komponistin und Pianistin
zwischen St. Petersburg, Venedig und Bonn

Die Lübecker Sopranistin Martina Doehring und ihr Duopartner am Klavier Aivars Kalējs, der langjährige Konzertorganist des Doms zu Riga sind zu Gast im Turnergarten der Emil-von-Behring-Schule. Die beiden Künstler bringen ein neues Programm mit, das auch im Rahmen der Estnischen Kulturtage „Domus Revaliensis“ im Spiegelsaal der Akademie der Wissenschaften in Tallinn aufgeführt wird.

Martina Doehring zeichnet das lange und bewegte Leben der komponierenden Pianistin Ella von Schultz-Adaïewsky nach und stellt ihre Musik gemeinsam mit Aivars Kalējs am Flügel vor. Dazu hat das Herder-Institut der Sängerin Einsicht in die Handschriften aus der Musiksammlung der Forschungsbibliothek gewährt, aus denen sie nicht nur ein menschlich bewegendes Portrait der 1846 in St. Petersburg geborenen russischen Komponistin mit deutschbaltischen Wurzeln schaffen konnte, sondern auch ein Bild ihrer Zeit und ihrer Familie , die beide bedeutenden Einfluss gehabt haben auf das Werk der Ella von Schultz-Adaïewsky.