Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

10.06.2021 - 11.06.2021
Workshop

(UN)SICHERHEITSGEFÜHLE. Zur sinnlichen Organisation prekärer Ordnung

Workshop des SFB "Dynamiken der Sicherheit", 10. und 11. Juni 2021

Sicherheit gilt als ein Leitbegriff moderner Gesellschaften, dessen gesellschaftspolitischer Wert im Ordnungsversprechen auf Schutz vor Anomie gründet. Aber nicht nur Verunsicherung und Angst bilden den affektiven Hintergrund, vor dem der Ruf nach Sicherheit artikuliert wird, was zum Beispiel an der sicherheitspolitisch einflussreichen Kategorie der subjektiven Sicherheit schnell deutlich wird. Welchen Emotionen wird eine ordnungspolitische Funktion zuerkannt und inwiefern werden Sentimente einer gefährdeten Ordnung konkret beherrschbar gemacht? Affekte und Gefühle stellen keine Epiphänomene der Sicherheitskultur dar, sondern sind konstitutive Elemente der Sichtbarmachung von bzw. der Sensibilisierung für Risiken, der Herstellung von Sicherheit und der Aufrechterhaltung des Ordnungsversprechens. Die Analyse von Emotionen und Affekten ermöglicht dabei Einblicke in die gefühlte Formierung von Subjektpositionen und die sinnliche Regulierung des potentiell gefährdeten Sozialen. Auf diese Weise lassen sich prävalente gesellschaftliche Vorstellungen von Sicherheit und von gesellschaftlichen Ordnungskonfigurationen erschließen.
Im Anschluss daran fragt der Workshop, welchen Beitrag die Auseinandersetzung mit Gefühlen und dem Affektiven für das sozialwissenschaftliche Verstehen von zeitgenössischen Praktiken und Dynamiken der Sicherheit leisten kann. Und welche Erkenntnisse hält die Perspektivierung von Sicherheit als Zustand prekärer Ordnung und die Betrachtung sozialer Spannungslagen für emotions- und affekttheoretische Fragen bereit?

Diese Veranstaltung wird organisiert von:
Bernadette Hof (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Carolin Mezes (Philipps-Universität Marburg)
Amina Nolte (Justus-Liebig-Universität Gießen)
Veronika Zink (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
In Zusammenarbeit mit:
Andreas Langenohl (Justus-Liebig-Universität Gießen)
Sven Opitz (Philipps-Universität Marburg)
Konstanze Senge (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

» Programm des Workshops

Ort Videoschaltung