Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

20.04.2021
Allgemeine Nachricht

Herder-Institut trauert um seinen ehemaligen Direktor Dr. Hugo Weczerka

Anfang April 2021 verstarb Dr. Hugo Weczerka im Alter von 91 Jahren

Hugo Weczerka, der nach einem Studium der Geschichte 1956 an der Universität Hamburg promoviert wurde, hatte erste Kontakte zum Herder-Institut bereits auf einer Tagung 1954 geknüpft und am „Atlas Östliches Mitteleuropa“ mitgearbeitet. Nach einer Tätigkeit am Historischen Seminar der Universität Hamburg von 1959 bis 1967 nahm Herr Weczerka im April 1967 seine Arbeit im Herder-Institut als Referent für die Geschichte Schlesiens auf. Ein Jahr später übernahm er die Leitung der Veröfftentlichungsabteilung des Instituts und fungierte von 1969 bis 1980 als verantwortlicher Schriftleiter der Zeitschrift für Ostforschung.

Als stellvertretender Direktor amtierte Herr Weczerka von April 1981 bis Februar 1990. Von März 1990 bis März 1995 leitete Hugo Weczerka das Herder-Institut als Direktor. Nicht nur während seiner beruflichen Tätigkeit im Herder-Institut, sondern auch weit darüber hinaus engagierte sich Hugo Weczerka in zahlreichen historischen Kommissionen und Vereinen wie der Kommission für Geschichte und Kultur der Deutschen in Südosteuropa und dem Hansischen Geschichtsverein.

Hugo Weczerka hat insbesondere zu Schlesien und dem Hanseraum zahlreiche eigene Publikationen vorgelegt und als Schriftleiter unzählige Forschungsarbeiten bis zur Veröffentlichung begleitet. Auch für diese Tätigkeiten, die stets von großer Umsicht und Sachkenntnis geprägt waren, ist das Herder-Institut Herrn Weczerka zu besonderem Dank verpflichtet.

Aufgrund seiner freundlichen und respektvollen Art des Umgangs mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat ihm die Belegschaft große Anerkennung und Vertrauen entgegengebracht. Das Institut wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.