Aktuelle Nachrichten, Termine und Veranstaltungen

01.02.2017
13:30 - 20:00
Workshop

Neue Zugänge zur Kultur- und Wissensgeschichte: „Bildkulturen in gesellschaftlichem und medialem Wandel"

1. Februar 2017, 9:30 – 17:00, Raum 001 (MFR), GCSC Gießen, Alter Steinbacher Weg 38

Der Studientag „Bildkulturen in gesellschaftlichem und medialem Wandel“ setzt sich zum Ziel, derzeit in Hessen laufende Dissertationsprojekte zusammenzuführen, die thematisch an der Schnittstelle Kultur-/Geschichts-/Bildwissenschaften angesiedelt sind. Richtungsweisend für den Studientag ist die Annahme, dass seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs tiefgreifende mediale Transformationen in modernen Gesellschaften stattfinden. Zu denken ist an das Fernsehen, die Filmtechnik oder die fortschreitende Digitalisierung der Medienwelt. Im Fokus des Studientags soll die Frage nach der Art und Weise, wie diese medialen Techniken gesellschaftlichen Wandel erzeugen und auf welche Weise diese veränderten gesellschaftlichen Praktiken wiederum auf die visuelle Kultur zurückwirken.

Veranstaltet von:
International Graduate Centre for the Study of Culture, Gießen
Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung-Institut der Leibniz-Gemeinschaft, Marburg
Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt

Kontaktpersonen:

Alesya Krit: Alesya.Krit@gcsc.uni-giessen.de

Fabian Link: F.Link@em.uni-frankfurt.de

Jan Surman: jan.surman@herder-institut.de

 

Diskutant/inn/en:

Tom Holert (Harun Farocki Institut, Berlin)

Peter Haslinger (Herder-Institut, Marburg)

Alesya Krit (GCSC Gießen)

Fabian Link (Goethe-Universität Frankfurt)

Jan Surman (Herder-Institut, Marburg)

Ort Gießen, GCSC